Pelecanus

Colombiafrank Magangué Kolumbien Reiseführer

Magangue

Aktualisiert am 07/02/2024

Lieber Besucher

Ich bin Frank, Eigentümer eines führenden Reiseveranstalters mit Sitz in Bogota. Wir sind auf personalisierte und luxuriöse Reiseerlebnisse in ganz Kolumbien spezialisiert.

Am Ende finden Sie nochmals eine große Auswahl an weiteren Reiseführern.

Warum Magangué besuchen?

Aufgrund seiner Lage an der Mündung des Magdalena-Flusses war Magangué lange Zeit ein wichtiges Handels- und Fischereizentrum. Bei einem Rundgang durch die Stadt kann man die koloniale Architektur besichtigen und die Bedeutung von Magangué in der kolumbianischen Geschichte entdecken.

Magangué ist ein interessanter Ort, um die Menschen und die Kultur der kolumbianischen Karibik kennenzulernen.

Geschichte von Magangué

Magangué ist eine Stadt in der Karibikregion Kolumbiens, im Süden des Departements Bolívar, mit rund 152.000 Einwohnern. Magangué wurde am 10. April 1610 gegründet und liegt auf einer Höhe von etwa 2 Metern über dem Meeresspiegel.

Das Klima in Magangué ist tropisch-feucht mit Durchschnittstemperaturen von etwa 28° C. Als ich das letzte Mal in der Gegend war, war es mir jedenfalls deutlich zu heiß und feucht. Die wichtigsten Wirtschaftszweige in Magangué sind Fischerei, Landwirtschaft, Handel und Viehzucht. Obwohl Magangué keine Hauptstadt ist, erlebt es aufgrund seiner Lage am Ufer des Magdalena-Flusses einen Anstieg des Tourismus.

Hauptattraktionen und Aktivitäten

Einige der wichtigsten touristischen Aktivitäten in Magangué sind:

Kathedrale Nuestra Señora de la Candelaria

Die Kathedrale Nuestra Señora de la Candelaria ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Magangué. Sie wurde 1846 erbaut und ist die größte und repräsentativste Kirche der Stadt. Die Kathedrale ist ein Beispiel für die Kolonialarchitektur der karibischen Region Kolumbiens und gilt als eines der emblematischsten Bauwerke der Stadt.

Die Fassade der Kathedrale weist einen beeindruckenden neoklassizistischen Bogen und einen barocken Glockenturm auf. Im Inneren der Kathedrale befindet sich ein Hochaltar, der im Barockstil aus Holz geschnitzt ist.

Santander-Park

Ein zentraler Platz im Herzen des historischen Zentrums. Der Park ist ein Ort von großer Bedeutung für Magangué und gilt als eines der Wahrzeichen der Stadt.

Seinen Namen verdankt er dem kolumbianischen Unabhängigkeitshelden Francisco de Paula Santander. In der Mitte des Parks steht eine Bronzestatue von Santander, die 1911 zum Gedenken an die hundertjährige Unabhängigkeit des Landes enthüllt wurde.

Im Park finden die Besucher Bänke und Grünflächen, auf denen sie sich ausruhen und die ruhige und entspannende Atmosphäre des Platzes genießen können.

Historischer Rundgang in Magangué

Während des Rundgangs können Sie Kirchen, Plätze und Denkmäler besichtigen, die von der Geschichte der Stadt und Kolumbiens erzählen. Auf dem Programm steht auch die Casa de la Cultura, ein Gebäude aus dem 19. Jahrhundert.

Beste Zeit für einen Besuch in Magangué

Die beste Zeit für einen Besuch in Magangué ist im Januar. Dann herrscht Trockenzeit und das Wetter ist ideal für eine Besichtigung der Stadt. Außerdem feiert die Stadt am Ende des Monats Januar das Fest der Virgen de la Candelaria, der Schutzpatronin von Magangué.

Während der Festtage finden in der Stadt Umzüge, künstlerische Darbietungen und andere kulturelle Veranstaltungen statt, darunter auch die Wahl der Festkönigin.

Typisches Essen in Magangué

Die typische Küche von Magangué ist ähnlich wie die der gesamten Region Magdalena Medio. Hier sind einige der typischen Gerichte, die Sie bei Ihrem Besuch in der Stadt probieren sollten:

Sancocho de pescado (Fischsuppe)

Dies ist eines der beliebtesten Gerichte der Region. Es wird mit frischem Fisch, grünen Kochbananen, Yucca, Koriander und anderem Gemüse zubereitet. Serviert wird es mit Reis und Avocado.

Kokosnuss-Reis

Dieses Gericht wird mit Reis und Kokosnussraspeln zubereitet. Es wird als Beilage zu anderen Gerichten serviert.

Mote de queso

Die Hauptzutat ist Süßkartoffel und die Zubereitung umfasst in Quadrate geschnittenen Käse, Knoblauch, Zwiebel und Limonen Saft.

Gebratener Fisch

Frittierter Fisch ist in der Region sehr beliebt. Der frische Fisch wird dabei in heißem Öl gebraten. Er wird mit Reis, gebratenen reifen Kochbananen und Salat serviert.

Unterkünfte in Magangué

Hotel Doña Ana

KLICKEN SIE HIER, UM DIE BESTEN PREISE FÜR DONA ANA ZU ERHALTEN

Die Zimmer im Hotel sind mit einem Sitzbereich, einem Flachbild-Fernseher und einem eigenen Bad mit kostenlosen Toilettenartikeln und einer Wellness-Badewanne ausgestattet.

Terra Toscana Hotel

KLICKEN SIE HIER, UM DIE BESTEN PREISE FÜR TERRA TOSCANA ZU ERHALTEN

Das Hotel Terra Toscana bietet einen Garten, eine Terrasse, ein Restaurant und eine Bar. Zimmerservice, eine 24-Stunden-Rezeption. Kostenloses WLAN ist im gesamten Gebäude verfügbar.

Wie kommt man nach Magangué?

Magangué hat keinen eigenen Flughafen, aber es gibt mehrere Transportmöglichkeiten, um die Stadt von Bogotá oder anderen nahe gelegenen Städten aus zu erreichen.

Flüge

Der nächstgelegene Flughafen zu Magangué ist der internationale Flughafen Rafael Núñez in Cartagena, der etwa 3,5 Autostunden entfernt ist.

Folgend die Fluggesellschaften, welche Verbindungen anbieten:

Landverkehr

Man kann Magangué auch mit einem Mietwagen in einer nahegelegenen Großstadt oder mit dem Bus erreichen. Die geschätzte Fahrtzeit von Bogotá beträgt etwa 18 Stunden. Folgende Unternehmen vermieten Autos in Kolumbien:

  • Hertz
  • Avis
  • ABC

Wie man sich in Magangué fortbewegt

Da die Entfernungen in Magangué in der Regel kurz sind, sind die gängigsten Verkehrsmittel Taxis und Motorradtaxis.

Reiseführer in Kolumbien

Hier finden Sie Reiseführer für die populärsten Regionen in Kolumbien, welche wir während unserer extensiven Reisen durch das Land zusammengestellt haben.

Reiseführer für Kolumbiens Kleinstädte

Hier finden Sie Reiseführer für weniger populäre Destinationen in Kolumbien. Einige dieser Destinationen sind sogar wahre Geheimtipps und nicht einmal den Kolumbianern als Reisedestinationen bekannt.

Search

About Author

Frank

Frank

Hallo! Ich bin Frank Spitzer, der Gründer und das Herz von Pelecanus, einem spezialisierten Reiseveranstalter für Kolumbien Reisen. Ich habe über 60 Länder bereist und dabei Kulturen, Erfahrungen und Geschichten in mich aufgenommen. Seit 2017 nutze ich diesen globalen Erfahrungsschatz für die Gestaltung unvergesslicher Reiseerlebnisse in Kolumbien.Ich bin als führende Autorität im kolumbianischen Tourismus anerkannt und besitze eine tiefe Leidenschaft, dieses wunderschöne Land mit der Welt zu teilen. Auf meinem YouTube-Kanal können Sie Einblicke in meine Reiseabenteuer und Einblicke in Kolumbien erhalten. Ich bin auch auf Social-Media-Plattformen wie TikTok, Facebook, Instagram und Pinterest aktiv, wo ich die lebendige Kultur und die atemberaubenden Landschaften Kolumbiens teile.Für berufliches Networking können Sie sich gerne mit mir auf LinkedIn vernetzen. Begleiten Sie mich auf dieser unglaublichen Reise und lassen Sie uns gemeinsam die Wunder Kolumbiens erkunden!

youtube Facebook Instagram Pinterest Tiktok