Pelecanus

Colombiafrank Tunja Kolumbien Reiseführer

Aktualisiert am 07/02/2024

Lieber Besucher

Ich bin Frank, Eigentümer eines führenden Reiseveranstalters mit Sitz in Bogota. Wir sind auf personalisierte und luxuriöse Reiseerlebnisse in ganz Kolumbien spezialisiert.

Am Ende finden Sie nochmals eine große Auswahl an weiteren Reiseführern.

Warum Tunja besuchen?

Einer der Höhepunkte von Tunja ist das gut erhaltene historische Zentrum mit seinen beeindruckenden Kolonialgebäuden und Kirchen. Die Stadt beherbergt auch mehrere Museen, in denen das kulturelle und historische Erbe der Region präsentiert wird.

Neben seiner Geschichte und Kultur ist Tunja auch ein ideales Ziel für Naturliebhaber. Die Landschaft rund um die Stadt ist atemberaubend, mit sanften Hügeln und atemberaubenden Aussichten auf die Berge. Besucher können einen Ausflug in den nahegelegenen Iguaque-Nationalpark unternehmen, der eine große Vielfalt an Flora und Fauna beherbergt.

Meiner Meinung nach ist die Stadt mit ihrer reichen Geschichte, ihrem kulturellen Angebot und ihrer atemberaubenden Naturlandschaft ein Muss für jeden, der die vielfältigen kulturellen und natürlichen Angebote dieses schönen Landes erkunden möchte.

Fakten über Tunja

Tunja ist eine Stadt in der zentralen Region Kolumbiens, etwa 130 km nordöstlich von Bogotá. Mit einer Bevölkerung von etwa 181.000 Einwohnern ist Tunja die Hauptstadt des Departements Boyacá.

Die Stadt wurde am 6. August 1539 von dem spanischen Konquistador Gonzalo Suárez Rendón gegründet.

In Tunja herrscht subtropisches Hochlandklima mit ganzjährig kühlen Temperaturen und einer Durchschnittstemperatur zwischen 10° C und 19° C (50° F und 66° F).

Tunja liegt auf einer Höhe von 2,822 Metern über dem Meeresspiegel und in der Stadt fallen jährlich durchschnittlich 600 mm Niederschlag.

Einige der wichtigsten Wirtschaftszweige in Tunja und im Departement Boyacá sind die Landwirtschaft (vor allem die Produktion von Kartoffeln und anderen Gemüsesorten), die Textilindustrie, der Bergbau (einschließlich Smaragde) und der Tourismus.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Tunja

Hier sind einige der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt von Boyacá:

Plaza de Bolívar

Dies ist der Hauptplatz und das Herz des historischen Zentrums von Tunja. Er ist nach Simon Bolivar benannt, dem venezolanischen Militärführer, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts eine Schlüsselrolle bei der Befreiung mehrerer südamerikanischer Länder von der spanischen Kolonialherrschaft spielte.

Umgeben von Gebäuden aus der Kolonialzeit und mit einem zentralen Springbrunnen ist die Plaza de Bolivar ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Besucher gleichermaßen. Er ist ein idealer Ort, um Leute zu beobachten, sich auf einer Bank zu entspannen und die Atmosphäre zu genießen oder die umliegende Architektur zu bewundern.

Die Plaza de Bolívar ist auch ein Zentrum für kulturelle und bürgerliche Veranstaltungen in Tunja, wo das ganze Jahr über Konzerte, Feste und andere Aktivitäten stattfinden. Ein idealer Ort, um den Geist der Stadt zu erleben.

Die lebendige und festliche Atmosphäre Tunjas, insbesondere während des jährlichen Internationalen Kulturfestivals, bei dem Künstler aus aller Welt zusammenkommen, um das kulturelle Erbe der Stadt zu feiern.

Die Kathedrale von Tunja

Die Kathedrale von Tunja ist eines der bedeutendsten Bauwerke der Stadt und ein Muss für alle Liebhaber von Geschichte, Kunst und Architektur. Die beeindruckende Kirche, die sich an der Ostseite der Plaza de Bolívar befindet, wurde Ende des 16. Jahrhunderts erbaut.

Der Altar gilt als eines der schönsten Beispiele religiöser Kunst aus der Kolonialzeit in Kolumbien.

Im Laufe der Jahrhunderte hat die Kathedrale von Tunja eine wichtige Rolle im religiösen und kulturellen Leben der Stadt gespielt. Sie diente als Treffpunkt für die Gläubigen und war Schauplatz verschiedener wichtiger Veranstaltungen und Zeremonien.

Hunzahúa-Brunnen oder Lagune

Dies ist ein historischer Brunnen in der Stadt Tunja. Es wird angenommen, dass er aus präkolumbianischer Zeit stammt und seinen Namen dem Muisca Zeque Hunzahúa verdankt, der die Region vor der Ankunft der Spanier beherrschte.

Die Entstehungsgeschichte besagt, dass sich der Zeque von Hunzahúa in seine Schwester verliebte und die inzestuösen Geschwister auf einer Reise auf der Suche nach Baumwolle heirateten. Nach ihrer Rückkehr erfuhr die Mutter der Geschwister davon, nahm den Chicha-Rührstab und zerbrach das Gefäß, in dem sich das Getränk befand, wodurch der Ort bewässert wurde und der heutige Brunnen von Hunzahúa entstand.

Die Legende besagt auch, dass ein anderer Zeque alle Schätze, die er besaß, in den Brunnen warf, um ihn vor den Spaniern zu retten. Der Kapitän Jerónimo Donato de Rojas erfuhr davon und versuchte, den Brunnen auf der Suche nach dem Schatz zu leeren.

Die Boyacá-Brücke

Es handelt sich um eine historische Brücke in der Nähe der Stadt Tunja in Kolumbien. Die Brücke ist berühmt für ihre Bedeutung in der kolumbianischen Geschichte, denn sie war Schauplatz der Schlacht von Boyacá im Jahr 1819, die den Beginn der Unabhängigkeit Kolumbiens von Spanien markierte.

Die Brücke selbst ist eine einfache Steinkonstruktion, aber sie hat eine immense historische und kulturelle Bedeutung für das kolumbianische Volk.

Besucher der Boyacá-Brücke können die historische Stätte erkunden und mehr über die Ereignisse erfahren, die sich dort vor mehr als 200 Jahren abgespielt haben. Mehrere Denkmäler und Statuen erinnern an die Schlacht und an die Helden, die für die Unabhängigkeit Kolumbiens gekämpft haben.

Um von Tunja nach Puente de Boyacá zu gelangen, können Sie einen Bus oder ein Taxi nehmen. Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind, können Sie die Straße von Tunja nach Ventaquemada nehmen, die gut ausgeschildert und leicht zu befahren ist. In Ventaquemada angekommen, finden Sie Schilder, die Sie nach Puente de Boyacá führen.

Museen in Tunja

Das Haus des Gründers Gonzalo Suarez Rendon

Es handelt sich um ein historisches Hausmuseum im Herzen des historischen Zentrums von Tunja. Das Haus ist nach Gonzalo Suárez Rendón benannt, dem spanischen Eroberer, der die Stadt Tunja im Jahr 1539 gründete.

Das Haus wurde im 16. Jahrhundert erbaut und ist eines der ältesten noch erhaltenen Kolonialgebäude in Tunja. Es wurde restauriert und in ein Museum umgewandelt, das den Besuchern einen Einblick in das tägliche Leben der frühen Siedler von Tunja bietet.

Das Museum verfügt über mehrere Ausstellungsräume, die jeweils einem anderen Aspekt der Geschichte und Kultur Tunjas gewidmet sind. Zu sehen sind originale Möbel und Gegenstände aus der Kolonialzeit wie Keramik, Textilien und religiöse Gegenstände.

Außerdem gibt es Exponate zur präkolumbianischen Geschichte der Stadt, darunter alte Muisca-Artefakte und Informationen über die indigenen Kulturen, welche die Region vor der Ankunft der Spanier bewohnten.

Einer der Höhepunkte des Museums ist der schöne Innenhof mit dem zentralen Brunnen. Der Innenhof ist eine Oase der Ruhe inmitten der geschäftigen Stadt und ein idealer Ort, um sich zu entspannen und die Atmosphäre auf sich wirken zu lassen.

Museum des Hauses Juan de Vargas

Dieses Museum befindet sich im historischen Zentrum der Stadt. Das Museum ist dem Leben und Werk von Juan de Vargas gewidmet, einem berühmten kolumbianischen Maler und Bildhauer.

Das Museum ist in einem schönen Gebäude aus der Kolonialzeit untergebracht, in dem Juan de Vargas selbst wohnte. Das Haus wurde erhalten und restauriert und beherbergt nun mehrere Ausstellungsräume, in denen die Werke des Künstlers und seine persönliche Sammlung von Kunst und Gegenständen gezeigt werden.

Die Besucher des Museums können eine Vielzahl von Werken von Juan de Vargas besichtigen, darunter Gemälde und Zeichnungen. Das Museum zeigt auch Ausstellungen zur Kunstgeschichte Kolumbiens und stellt das Werk von Vargas in den Kontext der künstlerischen Tradition des Landes.

Archäologischer Park und Museum von Tunja

Der Archäologische Park und das Museum von Tunja ist ein Komplex aus Museen und Parks, der auch als Archäologischer Park und Museum von Tunja bekannt ist. Das Museum ist der Geschichte und Kultur des präkolumbianischen Volkes der Muisca gewidmet, welches die Region vor der Ankunft der Spanier bewohnte.

Der Park-Museums-Komplex erstreckt sich über eine Fläche von etwa 12 Hektaren und ist in mehrere Bereiche unterteilt. Der Park verfügt über mehrere Wanderwege und Freiluftausstellungen, welche die archäologischen Überreste der Muisca-Kultur zeigen. Die Besucher können Nachbildungen von Behausungen, Zeremonialzentren und Anbaufeldern der Muisca sowie mehrere Beispiele für Kunst und Handwerk der Muisca besichtigen.

Das im Park gelegene Museum verfügt über mehrere Ausstellungsräume, in denen Artefakte, Werkzeuge und Alltagsgegenstände der Muisca ausgestellt sind. Das Museum bietet auch Informationen über die Geschichte und Kultur der Muisca und ihre Lebensweise vor der Ankunft der Spanier.

Touristische Aktivitäten in Tunja

Einige der Aktivitäten, die Sie in Tunja unternehmen können, sind:

Erkunden Sie das historische Zentrum von Tunja

Dies ist eine der wichtigsten Aktivitäten für Besucher der Stadt. Das historische Zentrum beherbergt eine Fülle von schönen Gebäuden, Plätzen und Kirchen aus der Kolonialzeit, von denen viele aus dem 16. und 17. Jahrhundert stammen.

Wandern im Iguaque-Nationalpark

Der Iguaque-Nationalpark ist ein beliebtes Ziel für Wanderfreunde, die Tunja besuchen. Der Park liegt etwa 15 Kilometer von Tunja entfernt und umfasst eine Fläche von etwa 6.750 Hektaren. Der Park beherbergt eine große Vielfalt an Flora und Fauna, darunter auch mehrere gefährdete Arten.

Eine Wanderung im Iguaque-Nationalpark ist eine gute Möglichkeit, die natürliche Schönheit des Parks zu erkunden und sich zu bewegen, während man die frische Luft und die atemberaubende Landschaft genießt. Im Park gibt es mehrere Wanderwege, die von leicht bis schwer reichen und sich in Länge und Höhe unterscheiden.

Einer der beliebtesten Wanderwege im Iguaque-Nationalpark ist der Páramo de Iguaque, der auf einer Länge von 16 Kilometern durch verschiedene Ökosysteme wie Wälder, Moorlandschaften und alpine Tundra führt. Unterwegs können Sie atemberaubende Ausblicke auf die umliegenden Berge und Täler genießen und wilde Tiere beobachten.

Golf spielen in Tunja

Der Club Campestre Potrerillo ist ein Golfclub am Rande von Tunja. Es handelt sich um einen privaten Club, der einen 18-Loch-Golfplatz mit herrlichem Blick auf die Berge bietet.

Der Golfplatz des Club Campestre Potrerillo ist gut gepflegt und verfügt über eine Vielzahl von anspruchsvollen Löchern, die Spieler aller Spielstärken fordern. Der Club bietet auch verschiedene Dienstleistungen wie ein Clubhaus, ein Restaurant und Übungseinrichtungen.

Besucher können im Club Campestre Potrerillo Golf spielen, indem sie eine Tageskarte kaufen oder Mitglied werden. Außerdem organisiert der Club das ganze Jahr über Turniere und Veranstaltungen.

Beste Zeit für einen Besuch in Tunja

Die beste Zeit für einen Besuch in Tunja ist zwischen Dezember und Februar, der Trockenzeit in der Stadt. In dieser Zeit erwartet die Besucher sonniges Wetter mit Temperaturen zwischen 18° C und 24° C. Es ist die ideale Zeit, um die Attraktionen der Stadt im Freien zu erkunden und die zahlreichen kulturellen Veranstaltungen zu genießen.

Neben dem angenehmen Wetter kann ein Besuch in Tunja am Ende des Jahres auch mit dem Internationalen Kulturfestival zusammenfallen.

Veranstaltungen in Tunja

Das Internationale Kulturfestival ist das wichtigste kulturelle Ereignis in Tunja. Es findet jährlich im Oktober und November statt. Es handelt sich um ein mehrtägiges Festival, bei dem die Vielfalt der kolumbianischen und internationalen Kultur durch ein breites Spektrum an künstlerischen Darbietungen wie Musik, Tanz, Theater und bildende Kunst gefeiert wird.

Das Festival zieht Tausende von Besuchern aus der ganzen Welt an und präsentiert lokale und internationale Künstler sowie Workshops, Ausstellungen und andere kulturelle Veranstaltungen.

Das Festival findet seit 1973 statt und hat sich zu einer wichtigen Plattform für die Förderung der kulturellen Vielfalt und des Dialogs in Kolumbien entwickelt. Außerdem bietet es einheimischen und internationalen Künstlern die Möglichkeit, ihr Talent zu zeigen und mit einem Publikum mit unterschiedlichem Hintergrund in Kontakt zu treten.

Der Besuch des Internationalen Kulturfestivals ist eine hervorragende Möglichkeit, den Reichtum und die Vielfalt der kolumbianischen und internationalen Kultur zu erleben und gleichzeitig die lebendige und festliche Atmosphäre von Tunja zu dieser Jahreszeit zu genießen.

Nachtleben in Tunja

Überall in der Stadt gibt es Bars, Tavernen und Diskotheken. Im historischen Zentrum gibt es einige Cafés und Bars in der Nähe der Plaza de Bolivar, aber auf der Avenida Norte konzentriert sich die größte Anzahl von Nachtlokalen.

Hier sind einige empfehlenswerte Lokale:

Liptus Cafe-Bar Tunja

Carrera 10 # 17-50

https://liptus-disco-bar-tunja.negocio.site/

Don Chorro Nachtclub

Avenida Nte. # 56 -03

Don Chorro Night Club

https://donchorro.com/tunjaa/

Joaquina Magischer Club

Carrera 6 # n 47-43

Typisches Essen in Tunja

In Tunja gibt es viele Restaurants und Lokale, die köstliche und authentische kolumbianische Küche anbieten. Hier sind einige Empfehlungen:

El Maizal

Carrera 9 # 20-30

Mit seinem mehr als fünfzigjährigen Bestehen ist dies eines der traditionellsten Restaurants der Stadt. Es bietet eine umfangreiche Speisekarte, auf der vor allem Mondongo und Fleischgerichte zu finden sind. Es befindet sich im Stadtzentrum, nur wenige Schritte von der Plaza de Bolivar entfernt.

La Pila del Mono

Calle 20 # 8-19

Es ist ein Restaurant mit 30 Jahren Erfahrung. Es bietet eine exquisite Speisekarte mit Gerichten, die auf die Gastronomie der Region spezialisiert sind. Es befindet sich an einem historischen Ort mit einer unvergleichlichen architektonischen Schönheit.

El Palacio de la Gallina Gourmet

Calle 25A # 7-04

Dieses Familienrestaurant ist auf das typische kreolische Huhn aus Boyacan spezialisiert. Wenn Sie eine einzigartige Hühnerconsommé genießen möchten, sind Sie hier genau richtig.

Das Restaurant befindet sich in der Nähe des historischen Zentrums und des Unabhängigkeitsstadions.

Salón de Onces Típicas

Calle 20 # 8-95

Etwas sehr Typisches in Kolumbien sind die Onces. In Tunja gibt es ein traditionelles Lokal, das darauf spezialisiert ist, die besten Pandeyucas, Pandebonos, lokalen Produkte, Schokolade, Panela-Wasser und Kaffee zu servieren. Der Salón de Onces Típicas befindet sich nur wenige Schritte von der Plaza de Bolívar entfernt und ist wie ein traditioneller Dorfladen gestaltet.

Unterkünfte in Tunja

Hier sind einige empfohlene Übernachtungsmöglichkeiten in Tunja:

Hotel Parque Santander Tunja

Calle 23 Nr. 11- 57

KLICKEN SIE HIER, UM DIE BESTEN PREISE FÜR HOTEL PARQUE SANTANDER TUNJA ZU ERHALTEN

Das Hotel Parque Santander befindet sich im historischen Zentrum von Tunja und bietet ein Restaurant, eine 24-Stunden-Rezeption, kostenloses WLAN und ein Frühstück. Das Hotel liegt nur 300 m vom Bolivar-Platz entfernt.

Apartasuite

Carrera 15 #15 – 12

KLICKEN SIE HIER, UM DIE BESTEN PREISE FÜR APARTASUITE ZU ERHALTEN

Das Apartasuite bietet Unterkünfte mit kostenfreiem WLAN, einem Flachbild-TV und einer Küche.

Wie kommt man nach Tunja?

Tunja liegt etwa 130 km nordöstlich von Bogotá, der Hauptstadt von Kolumbien. Tunja ist am besten auf dem Landweg zu erreichen, da die Stadt über keinen kommerziellen Flughafen verfügt.

Fortbewegung in Tunja

Die Fortbewegung in Tunja ist aufgrund der kompakten Größe der Stadt relativ einfach. Hier sind die gängigsten Verkehrsmittel in der Stadt:

Zu Fuß

Tunjas historisches Zentrum ist fußgängerfreundlich, und viele Sehenswürdigkeiten sind nur wenige Gehminuten voneinander entfernt. Zu Fuß kann man die kopfsteingepflasterten Straßen und die koloniale Architektur der Stadt gut erkunden.

Taxis

Taxis sind in Tunja weit verbreitet und bieten eine bequeme Möglichkeit, sich in der Stadt fortzubewegen. Die Fahrpreise sind relativ günstig und können auf der Straße oder über Apps wie Cabify angefordert werden.

Busse

Tunja verfügt über ein öffentliches Bussystem, das in der ganzen Stadt und den umliegenden Gebieten verkehrt.

Fahrräder

Tunja verfügt über ein Fahrrad-Sharing-Programm namens “BiciTunja”, das gegen eine geringe Gebühr Leihfahrräder anbietet. Das Programm verfügt über mehrere Stationen in der ganzen Stadt, so dass es einfach ist, Fahrräder auszuleihen und zurückzugeben.

Autovermietung

Mehrere Autovermietungen haben Büros in Tunja, und Sie können aus einer breiten Palette von Fahrzeugen wählen.

  • Hertz
  • Avis
  • ABC

Reiseführer in Kolumbien

Hier finden Sie Reiseführer für die populärsten Regionen in Kolumbien, welche wir während unserer extensiven Reisen durch das Land zusammengestellt haben.

Reiseführer für Kolumbiens Kleinstädte

Hier finden Sie Reiseführer für weniger populäre Destinationen in Kolumbien. Einige dieser Destinationen sind sogar wahre Geheimtipps und nicht einmal den Kolumbianern als Reisedestinationen bekannt.

Search

About Author

Frank

Frank

Hallo! Ich bin Frank Spitzer, der Gründer und das Herz von Pelecanus, einem spezialisierten Reiseveranstalter für Kolumbien Reisen. Ich habe über 60 Länder bereist und dabei Kulturen, Erfahrungen und Geschichten in mich aufgenommen. Seit 2017 nutze ich diesen globalen Erfahrungsschatz für die Gestaltung unvergesslicher Reiseerlebnisse in Kolumbien.Ich bin als führende Autorität im kolumbianischen Tourismus anerkannt und besitze eine tiefe Leidenschaft, dieses wunderschöne Land mit der Welt zu teilen. Auf meinem YouTube-Kanal können Sie Einblicke in meine Reiseabenteuer und Einblicke in Kolumbien erhalten. Ich bin auch auf Social-Media-Plattformen wie TikTok, Facebook, Instagram und Pinterest aktiv, wo ich die lebendige Kultur und die atemberaubenden Landschaften Kolumbiens teile.Für berufliches Networking können Sie sich gerne mit mir auf LinkedIn vernetzen. Begleiten Sie mich auf dieser unglaublichen Reise und lassen Sie uns gemeinsam die Wunder Kolumbiens erkunden!

youtube Facebook Instagram Pinterest Tiktok