Kakao in Kolumbien – Merkmale & Produzenten

Colombian chocolate

Liebe Leser

Mein Name ist Frank und ich betreibe ein Reisebüro in Bogota, Kolumbien. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen!

Einführung

Der Kakaoanbau in Kolumbien ist von großer Bedeutung, da der kolumbianische Kakao weltweit als einer der sanftesten und aromatischsten Kakaosorten gilt. Dank der agro-ökologischen Bedingungen und der Lage des Landes, wird Kakao in großen Mengen und nur in bestimmten Regionen des Landes angebaut, wo der als Kakaobaum bekannte Baum diese wunderbare Frucht mit feinem Geschmack und Aroma hervorbringt.

Warum ist der Kakaoanbau in Kolumbien ideal?

Der Hauptgrund ist das Gebiet, in dem der Kakaobaum wächst. Regen und Temperatur sind für ein gutes Wachstum des Kakaos unerlässlich, dieser Baum muss zudem im Schatten wachsen. Neben dem geringeren Lichteinfall begünstigt die Feuchtigkeit in der Umgebung die Ausbreitung von Krankheiten bei der Kultivierung der Pflanze, daher wird empfohlen, sie in tropischen Tieflandgebieten anzubauen. Da der Kakao lokal unter solchen Bedingungen gepflanzt wird, ist er keinen Veränderungen bei der Bildung der Blüte oder dem guten Wachstum der Früchte ausgesetzt.

Kolumbien ist bekannt für den Anbau von Drogen, was auch zu Auseinandersetzungen in diesen Gebieten führte und führt, auch mit Todesopfern und Aggressionen. Mit dem Anbau von Kakao haben Bauern die Möglichkeit erhalten, ein effizienteres wirtschaftliches Einkommen zu erwirtschaften. Die im Kakaoanbau benötigte Arbeitskraft ist von großer Bedeutung, so dass immer mehr kolumbianische Familien ermutigt werden, in diesem Sektor zu arbeiten und dafür im Ausland für die Qualität ihrer Ernten anerkannt zu werden.

Auch für die Umwelt in den Anbauregionen hat der Kakao große Vorteile gebracht. Dank der Nationalen Vereinigung der Kakaobauern (Fedecacao) erhalten die Kakaoerzeuger des Landes Unterweisung für ein gesundes Wachstum, Hilfe bei der jährlichen Produktivität und ertragreichere Ernten.

Einige dieser Hilfsmittel bestehen aus umfassenden Kenntnissen über Anbautechniken, Ernteverfahren und Sorgfalt beim Beschneiden der Früchte. Eine der wichtigsten Hilfen ist der Kauf von Kakao zu einem sehr guten Preis in Zeiten geringer Nachfrage. Kolumbien verfügt über genügend Anbauflächen, um alle drei Kakaosorten anzubauen. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die verschiedenen Kakaosorten und ihre Eigenschaften.

Kakaosorten in Kolumbien

Bevor man die ersten Früchte ernten kann, muss ein gepflanzter Baum zuerst 5 Jahre wachsen. Die Lebensdauer eines Kakaobaumes beträgt rund 30 Jahre. Die Früchte können verschiedene Farben haben, darunter grün, orange, dunkelviolett und gelb, wobei die verschiedenen Farben vom Reifestadium abhängen.

Aus der Frucht, die in der Regel zwischen 15 und 30 Zentimeter lang und 7 bis 10 Zentimeter breit ist, wird der Samen entnommen, der als Haba bezeichnet wird und von einem weißen Fruchtfleisch umhüllt ist. Die Samen werden danach fermentiert und getrocknet bevor weitere Verarbeitungsschritte folgen.

Es gibt folgende Sorten von Kakao in Kolumbien:

Criollo

In Kolumbien wird hauptsächlich der Criollo-Kakao angebaut, dessen Früchte eine längliche Form mit Rillen haben und auch empfindlicher als die anderen Kakaosorten aber von sehr hoher Qualität sind.

Die Frucht gilt als eine der besten und wird daher am meisten produziert. Sie ist jedoch anfällig für Schädlinge. Bei der Handhabung und Pflege des Baumes ist daher Vorsicht geboten. Der Criollo-Kakao braucht Zeit zum Wachsen, aber sein Aroma und sein exzellenter Geschmack veranlassen immer mehr Erzeugerfamilien in Kolumbien, sich für diese ganz besondere Kakaosorte zu entscheiden.

Forastero

Der Forastero gehört zu den weltweit am meisten angebauten Sorten und wird in Kolumbien nur in geringen Mengen produziert. Die Form der Frucht ist rund und glatt. Sobald die Frucht reif ist, wechselt ihre Farbe von grün zu gelb. Diese Kakaosorte wird vor allem in Brasilien und Afrika angebaut, hat eine harte Schale und bringt einige Sorten wie Calabacillo und Angoleta hervor.

Trinitario

Es handelt sich dabei um eine Mischung der beiden oben genannten Kakaosorten, die bei Erreichen des Reifegrades ihre Farbe von dunkelviolett nach orange ändert.

Wichtige Kakaoproduzenten in Kolumbien

Die Kakaoproduktion in Kolumbien ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und viele Familien haben im Laufe der Jahre ihre ganze Kraft und Hingabe eingesetzt, um Kolumbien in die Liste des besten Kakaos der Welt zu bringen.

Diese Bemühungen haben sich bewährt, weshalb Kolumbien dreimal als bester Kakaoproduzent der Welt auf dem Pariser Schokoladensalon in der Kategorie Cocoa Excellence und bei den International Cacao Awards sowie bei den Great Taste Awards im Vereinigten Königreich ausgezeichnet worden ist.

Außerdem ist bekannt, dass der Kakao in jedem Departement des Landes eine andere Note und einen anderen Geschmack hat. Im Folgenden möchte ich Ihnen die Gebiete vorstellen, in denen Kakao angebaut wird, sowie seine verschiedenen Geschmacksrichtungen und Derivate.

Andenregion – Departement Santander

Die Kakaoproduktion in diesem Departement des Landes ist dank der hohen Qualität und des Geschmacks der Santander-Frucht sehr bekannt und Kolumbien wurde auf dem Salon de Chocolat in Paris als Gewinner ausgezeichnet. Tatsächlich ist Santander der führende Kakaoproduzent des Landes, wie die Fedecacao erklärt.

Der Geschmack des Kakaos aus Santander ist fein, intensiv und fruchtig, was zu Produkten wie Schokolade und Kaffee geführt hat, die ideal sind, um ein Geschmackserlebnis am Gaumen des Verbrauchers zu hinterlassen.

Die Kakaoproduktion im Departement und auf nationaler Ebene erfolgt hauptsächlich in der Gemeinde San Vicente de Chucurí, welche für die hervorragende Qualität der Früchte bekannt ist. Tatsächlich ist diese Stadt als die Kakaohauptstadt Kolumbiens bekannt. San Vicente de Chucurí produziert rund 7.000 Tonnen Kakao pro Jahr.

Die Regierung und andere Stellen haben die Gemeinde bei der Steigerung und Verbesserung der Produktion unterstützt. Vor einigen Jahren haben Fedecacao und das kolumbianische Landwirtschaftsministerium den Kakao-Plan entwickelt. Es wurden 450.000 Kakaopflanzen an lokale Erzeuger (mehr als 4.000 Familien) vergeben und 1.400 Hektaren in der Region kultiviert. Darüber hinaus wurden die Landwirte in San Vicente darin geschult, das Klima mit technischen Hilfsmitteln zu überwachen und die gesammelten Daten zur Verbesserung ihrer Ernten einzusetzen.

Departement Huila

Gute landwirtschaftliche Praktiken, Produktionsmanagement und das überzeugende Endprodukt haben Huila zu einem der Gebiete mit dem besten Kakao in Kolumbien gemacht. So wie ich bereits die Qualität und das Aroma des Kakaos anderer Departements erwähnt habe, steht Huila nicht zurück, sondern hat auch an Wettbewerben wie dem Cacao de Oro teilgenommen und gewonnen.

Die Produktion findet in den Gemeinden Gigante und Rivera in verschiedenen und verteilten Dörfern statt, in denen es Betriebe mit den besten Anbauflächen gibt.

Departement Tolima

Gegenwärtig verzeichnet Tolima einen Produktionsanstieg und gehört zu den führenden Kakaoproduzenten in Kolumbien. Im Jahr 2020 wurden 4.312 Tausend Tonnen Kakao produziert, von denen ein großer Teil an große Schokoladenunternehmen geliefert wurde.

Der Kakao aus diesem Gebiet zeichnet sich durch weiche Noten, frische Früchte und ein wenig Nüsse aus.

Region Pazifik – Departement Antioquia

In dieser Region arbeiten derzeit mehr als 2,500 Familien im Kakaoanbau. Gemeinsam mit dem Nationalen Verband der Kakaobauern haben sie eine Entwicklung bei den Kakao-Derivaten eingeleitet, die den Verbrauchern nicht nur ein einzigartiges Geschmackserlebnis mit der Frucht bietet, sondern auch neue Produkte kreiert, die mit einer großartigen Frucht hergestellt werden können.

Charakteristisch für den Kakao aus Antioquia ist der Geschmack von Zitrusfrüchten und Blumen, der in wenigen Sekunden auf dem Gaumen zergeht und mit einer für das Departement repräsentativen Mischung von Aromen explodiert.

Departement Nariño

Narino ist nicht für Kakaoproduktion bekannt. Es ist jedoch vor allem eine Stadt an der pazifischen Küste, die qualitativ hochstehende Kakaopflanzen kultiviert. Tumaco ist dazu für seine Kultur, seine Tänze und seine Folklore bekannt.

In Kolumbien ist Kakao aus Tumaco nur wenig populär, aber in asiatischen Ländern wie Japan hat der reichhaltige süße Geschmack mit frischen Früchten Tumaco zu einem der besten Kakaoproduzenten gemacht. Dank Gustavo Mindineros, der für seinen eigenen Anbau in Tumaco verantwortlich ist, wurde Kolumbien in die japanischen Haushalte gebracht.

Region Orinoco – Depertament Arauca

Der Kakao in Arauca gilt als einer der besten der Welt, nicht nur wegen seines hervorragenden Aromas, sondern auch wegen seines reinen Kakaogeschmacks mit einem Hauch von Süße, Nüssen und Trockenfrüchten. Das Departement ist die Nummer drei in der nationalen Kakaoproduktion. Der Anbau der Frucht erfolgt hauptsächlich in der Gemeinde Arauquita in den Dörfern El Troncal und Barranquillita, wo die Höhenlage zwischen 280 und 320 Metern über dem Meeresspiegel liegt.

Merkmale eines guten Kakaos

Woher wissen wir, ob das Kakaoerzeugnis oder die Kakaobohne, die wir konsumieren, von guter Qualität ist?

In Kolumbien gibt es bestimmte Regeln, um einen Kakao als Cacao Fino und Aroma Colombiano zu klassifizieren. Vor allem muss berücksichtigt werden, dass der gewünschte Geschmack nussig, kakaohaltig oder fruchtig ist und einen milden Säure- und Adstringenzgehalt aufweisen muss. Das Aroma muss mit den oben beschriebenen Geschmacksrichtungen vergleichbar sein, da er sonst beim Fehlen seines charakteristischen “feinen und guten Aromas” sofort abgelehnt würde.

Der gute Geschmack und das Aroma ergeben sich aus dem Fermentationsprozess und der Behandlung der Früchte. Bei der Auswahl eines guten Kakaos spielen auch andere Merkmale wie Dichte, Feuchtigkeit, Gefühl und Aussehen eine Rolle.

Kolumbianische Kakaoexporte

Die Kakaoproduktion in Kolumbien ist beträchtlich gewachsen. Das Land produziert inzwischen 66.000 Tonnen Kakao pro Jahr. Davon werden 9.000 Tonnen in Form von Bohnen und 12.000 Tonnen in Form von Kakaoerzeugnissen exportiert.

Die Internationale Kakao-Organisation bestätigt, dass die kolumbianische Produktion als “feiner Geschmack” eingestuft wird, weshalb sie im Ausland einen so guten Ruf genießt. Länder wie Belgien, Holland, Russland, Ungarn, Singapur, Japan und Kanada sind jedes Jahr daran interessiert Kakaobohnen, Edelschokolade und andere Kakaoerzeugnisse aus Kolumbien zu importieren. Neben den oben genannten Ländern sind Mexiko, Malaysia und die Vereinigten Staaten die wichtigsten Abnehmer reifer Kakaobohnen, um die Früchte zu verarbeiten und eigene Produkte herzustellen.

Kolumbien hat auch ein besonderes und gutes Bündnis mit asiatischen Ländern wie Japan geschlossen, so dass die dunkle Schokolade einen großen Einfluss auf den gastronomischen Sektor hat, insbesondere eine von guter Qualität und feiner Kategorie wie der kolumbianische Kakao.

Aus Kakao gewonnene Erzeugnisse

Das wichtigste aus Kakao hergestellte Produkt ist Schokolade. Es gibt jedoch eine Vielzahl von Produkten, die ebenfalls auf Kakao basieren und die sich sowohl in Kolumbien als auch im Ausland aufgrund der landestypischen und gastronomischen Produkte sehr gut verkaufen.

  • Kakaopulver: Beim Anbau wird der Kakao aus dem weißen Sack, der die Frucht umgibt, entfernt und gemahlen. Dieses Pulver verströmt ein reichhaltiges Aroma und man kann es als Pulver essen. Dieses Produkt wird auch häufig zur Herstellung von Keksen, Desserts, Eis, Kuchen und sogar Heißgetränken wie Kaffee oder Trinkschokolade verwendet.
  • Likör: Obwohl er als Kakao-Likör bezeichnet wird, enthält er keinen Alkohol. Es handelt sich um eine Schokoladencreme, die aus getrocknetem Kakao und dem daraus gewonnenen Fett besteht. Es wird im Allgemeinen für die Verzierung von Desserts und Buchstaben auf Torten verwendet.
  • Kakaobutter: Dieses Produkt gibt es in zwei Formen, flüssig oder fest. Das Fett, das bei der Verarbeitung aus dem Kakao gewonnen wird, ist als Kakaobutter bekannt. Es wird nicht nur in Schokolade und essbaren Produkten, sondern auch in Seifen und Hautpflegeprodukten verwendet. Die antioxidativen Eigenschaften des Kakaos wirken auch gegen die Alterung der Haut, weshalb er auch in vielen Kosmetikprodukten zu finden ist.
  • Kakaonibs: Stücke der Kakaobohne, die geröstet und zum Verzehr bereit sind. Ich persönlich finde sie wegen ihrer Bitterkeit nicht sehr schmackhaft, aber viele Menschen verzehren sie in Desserts, Schokolade und sogar in Bier, andere essen sie als einfachen und schnellen Snack.

9 kolumbianische Unternehmen, die mit Kakao arbeiten

Die unten genannten Unternehmen haben einen großen Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung des Landes gehabt. Mehrere dieser Unternehmen sind seit vielen Jahren auf dem Markt und arbeiten hart daran, die Freude an einer guten Schokolade oder einem guten Kakaoerzeugnis in die kolumbianischen Haushalte und ins Ausland zu bringen.

Casa Luker S.A

Casa Luker-Schokolade ist seit 115 Jahren in Kolumbien vertreten. Die Einwohner Kolumbiens können bestätigen, dass die Schokolade sehr gut ist. Eine der schönsten Erinnerungen ist es, an der Fabrik vorbeizugehen und das verführerische Schokoladenaroma zu riechen, das von dort ausströmt. Casa Luker bietet nicht nur Schokolade mit hochwertigem und aromatischem Kakao an, sondern auch Desserts, die die hohe Qualität und den Geschmack des kolumbianischen Kakaos unterstreichen.

Cacao Hunters

Dieses Unternehmen ist für die Anerkennung der Arbeit der Menschen zuständig, die Kakao anbauen. Sie machen sich die Mühe, immer wieder verschiedene Teile des Landes zu bereisen, in denen hochwertiger Kakao angebaut wird und stellen erstaunliche Schokoladentafeln her.

Lok Foods

Dieses Unternehmen kombiniert den reichen Geschmack von Kakao mit Nüssen und tropischen Aromen aus Kolumbien. Obwohl die Preise für Kolumbianer hoch sind, werden sie gerne gekauft. Als Reisender sollte man die Pralinen deshalb unbedingt probieren. Die Produkte besitzen einen exquisiten Geschmack, der Lust auf mehr macht.

Chocolate Santander

Das ist das größte Schokoladenunternehmen aus dem Departement Santander in Kolumbien. Die Verpackung der Schokolade ist elegant und informativ und der Inhalt ist einfach köstlich. Jeder Schachtel liegt zur Information eine Präsentation der verschiedenen Kakaoanteile bei.

Neben dem Verkauf der berühmten Schokoladentafeln mit dem selbst produzierten und fermentierten Kakao, wird eine große Auswahl an Desserts und Köstlichkeiten angeboten, die den kolumbianischen Geschmack widerspiegeln.

Tropical Passion

Tropical Passion ist vor allem auf Früchte spezialisiert, wobei die Kakaobohne natürlich nicht fehlen darf.

MeLate Chocolate

Das Unternehmen ist sowohl für die Fermentierung als auch Trocknung und Verarbeitung des Kakaos zu Schokolade zuständig. Die Früchte dafür werden in Antioquia gekauft. Ich hatte leider noch keine Gelegenheit, diese Produkte zu probieren. Verfolgen Sie die Geschichte und die Produkte auf der Website von MeLate Chocolate.

Cacao Vital

Dieses Unternehmen bietet Schokolade in Form von Schokoladensplittern und nicht in Tafeln an, was das Verlangen steigert. Der Geschmack ist so reichhaltig und verführerisch, dass man gar nicht merkt, dass man schon zehn Schokoladensplitter gegessen hat. Weitere Informationen über ihre Produkte und Präsentationen findet man auf der Website.

Corona

Wenn Sie eine gute Tasse heiße Schokolade für einen kalten Nachmittag mit Freunden genießen möchten, ist Corona die ideale Schokolade. Auch dieses Unternehmen begleitet kolumbianische Haushalte seit vielen Jahren. Die Schokolade enthält verschiedene Zutaten, die dem verwendeten Kakao mehr Geschmack verleihen. Mehr über das Unternehmen erfährt man über den Link.

Chuculat

Die Marke repräsentiert verschiedene Orte des Landes, an denen Kakao angebaut wird. Die Verpackung ist originell und gibt Auskunft über die Herkunft des Kakaos. Zudem zeigt sie verschiedene alte Traditionen und einheimischen Figuren. Die Produkte enthalten nicht nur Kakao, sondern werden mit exotischen Früchten und Nüssen gemischt, um eine Geschmacksexplosion am Gaumen zu erreichen.

Liebe Leser

Hat Ihnen unser Inhalt gefallen? Sie können diesen gerne teilen und die Botschaft weiterverbreiten, dass Kolumbien eines der schönsten Länder der Welt ist.