Pelecanus

Logo Pelecanus

Einheimische Tiere, die Sie auf den Golfplätzen in Kolumbien sehen können

Iguana at Karibana Golf Club

Aktualisiert am 08/04/2024

Lieber Golfer,

Wir sind ein Golfreiseveranstalter mit Sitz in Bogota. Wir sind auf Golferlebnisse und Reisen durch die wunderschönen Landschaften Kolumbiens spezialisiert.

Entdecken Sie weiter unten weitere Links, die Einblicke in verschiedene spannende Golfthemen in Kolumbien bieten.

Über die lokale Fauna auf kolumbianischen Golfplätzen

Die Golfplätze in Kolumbien unterscheiden sich je nach Lage aufgrund des vielfältigen Klimas im Land. Einige Plätze sind um natürliche Gebiete herum gestaltet, darunter einheimische Wälder und spezifische Tierlebensräume.

Bestimmte Tierarten sind aufgrund von Temperatur- und Vegetationsanforderungen mit bestimmten Regionen verbunden, während andere sich an unterschiedliche Temperaturen im ganzen Land anpassen können.

Die Anwesenheit von Tieren auf Golfplätzen variiert je nach Region, hauptsächlich aufgrund der thermischen Ebenen Kolumbiens, die die Temperatur basierend auf der Höhe über dem Meeresspiegel in Metern (msnm) festlegen.

Diese Klassifikationen sind wie folgt:

  • Heiß (über 24°C): Unter 1000 msnm.
  • Gemäßigt (17°C bis 24°C): 1000 msnm.
  • Kalt (12°C bis 17°C): 2000 msnm.
  • Páramo (6°C bis 12°C): 3000 msnm.
  • Gletscher (unter 6°C): Über 4000 msnm.

Die Temperatur spielt eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung von Ökosystemen und den Arten von Leben, die sie unterstützen.

In Bezug auf Golfplätze ist eine gemeinsame Eigenschaft die Anwesenheit von Gewässern und üppiger Vegetation. Auf kolumbianischen Golfplätzen finden Sie oft die folgenden Tiere:

  • Vögel: Vögel werden von Gewässern und Vegetation auf Golfplätzen angezogen. Beispiele sind Reiher, Enten, Gänse, Falken, Schwalben und Amseln.
  • Reptilien: Die Anwesenheit von Reptilien kann je nach Golfplatz variieren, aber Plätze mit Wasser können Heimat von Leguanen, Eidechsen und Schlangen sein.
  • Kleine Säugetiere: Eichhörnchen, Opossums und Wiesel können an solchen Orten gefunden werden, da die Vegetation Schutz und Nahrung bietet.
  • Amphibien: Plätze mit Wasser können verschiedene Arten von Fröschen und Laubfröschen anlocken.
  • Fische: Einige Arten wie Tilapia können in Clubs mit Seen und Teichen gefunden werden.

Einige Golfclubs befinden sich in Gebieten, die reich an Wildtieren sind, und es ist nicht ungewöhnlich, Tiere auf dem Platz zu sehen. Diese Golfplätze sind darauf ausgelegt, sowohl als Golfplätze als auch als Naturschutzgebiete zu dienen, wodurch natürliche Lebensräume effektiv geschützt werden, ohne das Golferlebnis ihrer Mitglieder zu beeinträchtigen.

Tierwelt, die Sie auf kolumbianischen Golfplätzen finden können

Nun werden wir die Tierarten erkunden, die Sie auf verschiedenen Golfplätzen in verschiedenen Regionen Kolumbiens finden können: die zentrale Region der Anden, das Kaffeetriangel, die Karibikregion und den Westsektor oder die Pazifikregion.

Zentrale Region

Diese Region ist allgemein als die Andenregion bekannt, wo sich die meisten Golfplätze des Landes befinden, insbesondere in den Städten Bogotá und Medellín. Einige von ihnen beherbergen sichtbare Fauna:

Club Los Lagartos – Bogotá

Dieser Club grenzt an das Feuchtgebiet von Córdoba in Bogotá, wo verschiedene Ökosysteme und terrestrische Pflanzen gefunden wurden. 

Arten wie der Andenkröte, Glockenkröte und Bodenschlange wurden hier entdeckt, ebenso wie Vögel wie der Straßenbussard, weiße Falken und der Gelbschnabeltrupial, unter anderen.

Country Club de Bogotá

Dieser Platz liegt in Bogotá auf einer Höhe von 2600 Metern über dem Meeresspiegel bei einer Durchschnittstemperatur von 15°C, was ihn zu einem kalten Klima macht. 

Als bedeutende grüne Fläche in einem städtischen Umfeld bietet er Lebensraum für verschiedene Arten, darunter Vögel wie das Oriole, Eastern Kingbird, Kuhreiher und Truthahngeier, unter anderen.

Club Carmel – Bogotá

Dieser Club befindet sich ebenfalls in Bogotá auf einer Höhe von 2600 Metern über dem Meeresspiegel, mit Temperaturen zwischen 18°C und 20°C. Wie andere Golfplätze in Bogotá verfügt er über Strukturen, die natürlichen Lebensräumen für lokale und wandernde Vögel ähneln. 

Identifizierte Vogelarten hier sind die Schlangenweihe, Silberreiher, Scherenschwanz, Langschwanzhäher, Amerikanisches Wasserralle und die Schwalbe, unter anderen.

Club Campestre Los Arrayanes – Bogotá

Dieser Club liegt an der Nordautobahn in Bogotá, auf einer Höhe von 2600 Metern über dem Meeresspiegel, mit Temperaturen zwischen 18°C und 20°C. 

Dieser Club verfügt über verschiedene Baumarten, einschließlich Arrayan-Bäumen, die Schatten und Unterschlupf für Vögel wie Copetones und Amseln bieten. Es gibt auch künstliche Seen, die Hausente, Wildente und Teichhühnchen beherbergen.

Club de Golf La Cima – La Calera

Dieser Club liegt am Stadtrand von Bogotá, im Bezirk La Calera, auf einer Höhe von 3000 Metern über dem Meeresspiegel, mit Temperaturen zwischen 10°C und 15°C, was ihn in das Paramo-Klima einordnet. 

Als einer der höchsten Golfplätze Kolumbiens und umgeben von einheimischen Wäldern beherbergt er verschiedene lokale Arten sowohl innerhalb als auch außerhalb des Clubs. Zu den bemerkenswerten Tieren gehören der Andenbär, die Brillenbär, der Puma und Vögel wie der Andenkondor, der Andengrackel, das Brustband-Titiriti, der Rotkehlchen-Zistrosenvogel, die Dohle und viele mehr.

La Pradera de Potosí – Sopó

Dieser Club liegt in der Savanne von Bogotá, auf einer Höhe von 2650 Metern über dem Meeresspiegel, mit durchschnittlichen Temperaturen zwischen 18°C und 20°C, obwohl es kalt ist. 

Innerhalb des Clubs können Sie Vogelarten wie Amseln, Tangaren, Copetones und Bergsperlinge finden. Um die künstlichen Seen herum gibt es Arten von Fröschen und Fischen wie den Kapitänfisch und die Regenbogenforelle, sowie terrestrische Tiere wie Opossums.

Mesa de Yeguas Country Club –Anapoima

Dieser Club hat einen trockenen tropischen Wald und liegt in der Gemeinde Anapoima in Cundinamarca, auf einer Höhe von 689 Metern über dem Meeresspiegel und einer Temperatur von 25°C, was ihn in die Kategorie heißes Klima einordnet. An seinen Grenzen gibt es Ökosysteme, die als Rückzugsort und Lebensraum für Arten wie Bergmäuse, Opossums, Fledermäuse, sowie Reptilien wie Boas, Leguane, falsche Korallen, Jäger und Eidechsen dienen.

Ebenso sind die Seen und Feuchtgebiete des Clubs Nischen für Arten wie Amphibien, Fische und ansässige und wandernde Wasservögel. Einige Beispiele sind der Kuhreiher, die schwarze Amsel, Spechte, Kanarienvögel usw.

Club El Rodeo – Medellín

Dieser Club liegt in der Stadt Medellín und befindet sich auf einer Höhe von 1486 Metern über dem Meeresspiegel, mit Temperaturen um 24°C, was ihn in die Kategorie gemäßigtes Klima einordnet. Er verfügt über etwa 3000 Bäume verschiedener Arten, sowohl einheimischer als auch eingeführter. 

Die Arten, die den Club bewohnen, leben oft in Harmonie mit Mitgliedern und Mitarbeitern, da der Golfplatz eine geeignete Lebensraumnachbildung für sie darstellt. Unter den Vögeln, die Sie beobachten können, sind der Eisvogel, der Riesenspecht, Reiher, Papageien, Aras, Geier, einige Entenarten und mehr.

Karibikregion

Diese Region im Norden Kolumbiens ist für ihr warmes Klima bekannt und beherbergt große Städte wie Barranquilla und Cartagena, wo Sie die wichtigsten Golfplätze der Region finden.

Die Clubs, in denen Sie einige Arten beobachten können, sind:

Club Lagos del Caujaral – Barranquilla

Dieser Club, neben seiner Funktion als Unterhaltungsort und Golfplatz, bietet eine Vogelbeobachtungserfahrung in seinem Naturschutzgebiet. Sie führen Studien über verschiedene Vogelarten durch, einschließlich Reiher. Einige Arten, die Sie hier sehen können, sind:

  • Königsreiher.
  • Kleiner Blauheron.
  • Dreifarbenreiher.
  • Kuhreiher.
  • Gestreifter Reiher.

Club Karibana – Cartagena

Der Club Karibana in Cartagena bietet neben seinem herausragenden Golfplatz mit Blick auf die Karibik auch Ökotourismusdienstleistungen. Sie können auch Arten des Meeres beobachten, aufgrund seiner Nähe zum Strand.

Der Club liegt auch in einem natürlichen Waldgebiet, in dem Arten wie Brüllaffen, Vögel einschließlich Papageien und Tukane, Reptilien wie Leguane und Schlangen, sowie die ikonischen gelben Schmetterlinge, wie sie in den Geschichten von Gabriel García Márquez erzählt werden, gefunden werden können.

Eje Cafetero Region

Die Region Eje Cafetero zeichnet sich durch ihre von den Zentralanden beeinflusste Bergtopographie aus, mit einer signifikanten Höhe über dem Meeresspiegel. Infolgedessen ist die Fauna auf den Golfplätzen in dieser Region recht ähnlich.

Zu den Golfclubs in dieser Region gehören der Club Campestre de Armenia, der auf einer Höhe von 1475 Metern über dem Meeresspiegel liegt, und der Club Campestre de Manizales, der sich auf 1450 Metern über dem Meeresspiegel befindet, bei Temperaturen um 20°C, was ihn als gemäßigtes Klima einordnet.

Die Vogelarten, die Sie hier finden können, umfassen den Andenkondor, den Schaukelvogel, den Buntbrustspecht und den Inka-Kragen. Zur terrestrischen Fauna gehören Brüllaffen, Brillenbären und gestreifte Frösche.

Westregion

Diese Region gehört zum Pazifik im südlichen Teil des Landes und beherbergt einige Golfclubs. Insbesondere die Stadt Cali verfügt über einige der wichtigsten Clubs des Landes und bietet Raum für den Schutz der Tierwelt.

Diese Golfplätze umfassen:

Club Campestre de Cali

Dieser Club befindet sich innerhalb der Stadt selbst, der Hauptstadt von Valle del Cauca, in einer Höhe von 1000 Metern über dem Meeresspiegel, was ihn in die Kategorie gemäßigtes Klima einordnet. Er zeichnet sich durch ein Naturreservat aus, das sich über etwa 130 Hektar Trockenwald erstreckt und mehr als 150 Baumarten sowie über 200 Tierarten beherbergt.

Zu den hier vorkommenden Arten gehören der Schwarzkopfvulture, der Scharlachara, der Königspapagei, das Gürteltier, der Wiesel, der Nasenbär, verschiedene Frösche, der Coqui-Frosch, die Falsche Koralle, sowie die Blindschlange und Leguane.

Club Farallones de Cali

Dieser Club befindet sich an der Avenida El Banco in Cali, in einer Höhe von 1100 Metern über dem Meeresspiegel, mit einem gemäßigten Klima und Temperaturen zwischen 23°C und 28°C.

Innerhalb des Clubs leben mehr als 120 Vogelarten in Bäumen, Feuchtgebieten und verschiedenen Bereichen rund um das Gelände. Bemerkenswert darunter ist der Rotschopfwegerich. Zu den terrestrischen Arten gehören Beuteltiere, Ameisenbären, Faultiere, Otter, Leguane, Frösche und Schlangen.

Mehr über Golf in Kolumbien

In unseren Blogs finden Sie alles, was Sie über Golf in Kolumbien wissen müssen.

Search

About Author

Frank

Frank

Hallo! Ich bin Frank Spitzer, der Gründer und das Herz von Pelecanus, einem spezialisierten Reiseveranstalter für Kolumbien Reisen. Ich habe über 60 Länder bereist und dabei Kulturen, Erfahrungen und Geschichten in mich aufgenommen. Seit 2017 nutze ich diesen globalen Erfahrungsschatz für die Gestaltung unvergesslicher Reiseerlebnisse in Kolumbien.Ich bin als führende Autorität im kolumbianischen Tourismus anerkannt und besitze eine tiefe Leidenschaft, dieses wunderschöne Land mit der Welt zu teilen. Auf meinem YouTube-Kanal können Sie Einblicke in meine Reiseabenteuer und Einblicke in Kolumbien erhalten. Ich bin auch auf Social-Media-Plattformen wie TikTok, Facebook, Instagram und Pinterest aktiv, wo ich die lebendige Kultur und die atemberaubenden Landschaften Kolumbiens teile.Für berufliches Networking können Sie sich gerne mit mir auf LinkedIn vernetzen. Begleiten Sie mich auf dieser unglaublichen Reise und lassen Sie uns gemeinsam die Wunder Kolumbiens erkunden!

youtube Facebook Instagram Pinterest Tiktok