Pelecanus

Logo Pelecanus

Entdecken Sie Kolumbiens 11 beste Frailejones-Sehenswürdigkeiten

Frailejones in Chingaza Park

Aktualisiert am 07/06/2024

Lieber Leser,
Weiter empfehle ich unseren Kolumbien Reiseführer, welcher eine perfekte Übersicht der Touristenattraktionen in Kolumbien bietet. Viel Spass beim Lesen!

Sind Sie auf der Suche nach dem perfekten Frailejon-Erlebnis? Wir nehmen Sie mit auf eine einzigartige Reise durch Kolumbien, auf der wir Ihnen die Landschaften zeigen, in denen diese riesigen Pflanzen zu Hause sind.

Warum sind Frailejones wichtig?

Sie haben wahrscheinlich noch nie von Frailejones gehört, aber sie sind wichtig, da sie wie ein Schwamm wirken. Sie erfassen im Wesentlichen Wasser aus den Wolken und geben es langsam ab, was eine kontinuierliche Wasserversorgung in bergigen Gebieten gewährleistet.

Sie bieten auch Umweltschutz für Tausende von Arten von Flora und Fauna. Die Rolle der Wasserregulierung des Frailejón ist grundlegend für das Gleichgewicht in den Ökosystemen des Landes.

Wo Sie Frailejones in Kolumbien sehen können

Bevor wir eintauchen, ist es wichtig zu beachten, dass Sie einen lokalen Reiseführer dabei haben sollten, wenn Sie eine der unten genannten Moore betreten möchten.

Paramo von Ocetá

Ort: Gemeinde Monguí im Departamento Boyacá, etwa 59 Meilen von Tunja entfernt.

Zugang: Es ist kostenlos, aber wir empfehlen, für diese Expedition einen lokalen Reiseführer zu engagieren.

Das Paramo von Ocetá ist nicht nur ein Ort für Ökotourismus; es gilt als das schönste Moor der Welt, da es eines der vollständigsten und am besten erhaltenen in Kolumbien ist. Hier finden Sie kolumbianische Andenflora und -fauna in Höhen von über 13.123 Fuß über dem Meeresspiegel.

Frailejones finden sich auf dem größten Teil des Moores, aber es gibt einige Gebiete, in denen sie konzentrierter sind, ideal für Fotografie, wie der Penagos-Wasserfall, die Steinstadt und die Schwarze Lagune. Es ist ein perfekter Stopp für Ökotourismus!

Aktivitäten und Dienstleistungen

  • Beobachtung von Flora und Fauna.
  • Ökologische Wanderungen oder Trekking.
  • Wasserfallklettern.


Es ist wichtig zu beachten, dass es an touristischer Infrastruktur mangelt, daher gibt es keine Restaurants, Unterkünfte oder öffentliche Toiletten. Das Zelten im Moor ist ebenfalls nicht erlaubt.

Wie man dorthin kommt

  • Sie können diese Gebiete mit dem Auto vom Dorf Monguí aus erreichen, etwa eine halbe Stunde entfernt, oder zu Fuß etwa 3 bis 4 Stunden lang.
  • Um von Tunja nach Monguí zu gelangen, können Sie einen Bus vom Transportterminal über die Route Paipa-Duitama-Nobsa-Belencito-Monguí nehmen, etwa anderthalb Stunden Fahrt.
  • Von Bogotá aus nehmen Sie einen Bus vom Transportterminal und finden eine direkte Route nach Sogamoso in Boyacá. Von dort aus nehmen Sie einen weiteren Bus nach Monguí.

Frontino oder Paramo del Sol

Ort: Etwa 10,5 Meilen von der Stadt Urrao und 99 Meilen von Medellín im Departamento Antioquia entfernt.

Zugang: Einige Pfade kosten, wie der Proaves-Pfad, während andere kostenlos sind, wie Pfad 14.

Das Moor von Frontino oder del Sol ist eines der wichtigsten Ökosysteme für Wasserschutz und Biodiversität in der Region.

Dieser Ort ist beliebt, weil es heißt, dass man, sobald man hier ankommt, auf den Wolken gehen kann, dank seiner Höhe von über 13.123 Fuß über dem Meeresspiegel. Es ist der höchste Punkt in Antioquia.

Wenn Sie hier Frailejones sehen möchten, können Sie sie über zwei Pfade erreichen: Pfad 14 und Proaves. Ersteres ist kostenlos, während letzteres kostenpflichtig ist. Neben einem Pfad, um Frailejones zu sehen, entdecken Sie auch Hunderte von Kolibriarten.

Ich empfehle, im Moor zu campen, um die Landschaft, Flora und Fauna der Region zu genießen. Dafür sollten Sie einen Reiseführer engagieren.

Dienstleistungen und Aktivitäten

  • Wandern.
  • Nacht-Wanderungen.
  • Beobachtung von Andenflora und -fauna.

Die Einrichtung hat keine touristische Infrastruktur. Wenn Sie jedoch ein paar Tage campen möchten, sollten Sie ein Zelt und einen Schlafsack mitbringen.

Wie man dorthin kommt

Von Medellín aus müssen Sie in die Stadt Urrao in Antioquia gelangen. Dies können Sie tun, indem Sie einen Bus vom Transportterminal nehmen.

Einmal in Urrao angekommen, nehmen Sie einen traditionellen Bus (Chiva), der Sie zum Moor bringt, etwa anderthalb Stunden. Sie werden das Moor sehen, wenn Sie die Wolken auf Augenhöhe bemerken.

Santurbán Paramo

Ort: Zwischen den Departamentos Norte de Santander und Santander, etwa 44,7 Meilen von Bucaramanga entfernt.

Zugang: Der Eintritt kostet.

Das Santurbán Moor ist nicht nur ein sehr schöner Ort aufgrund seiner endemischen Flora und Fauna, sondern auch eines der wichtigsten hydrografischen Reservate der Region, da es viele Städte und Gemeinden in der Nähe mit Wasser versorgt.

Wenn Sie Frailejones sehen möchten, empfehle ich einen Besuch in den Parks der Umgebung, wie:

  • Sisavita Regionaler Naturpark
  • Santurbán – Salazár de las Palmas Regionaler Naturpark
  • Santurbán – Arboledas Regionaler Naturpark
  • Santurbán – Mutiscua Pamplona Regionaler Naturpark.

Wenn Sie einen dieser Parks besuchen, werden Sie feststellen, dass Frailejones normalerweise um die Lagunen und Feuchtgebiete in jedem dieser Orte wachsen.

Dienstleistungen und Aktivitäten

  • Tourismus mit benachbarten Gemeinden
  • Ökologisches Wandern
  • Beobachtung von Flora und Fauna


Das Moor hat keine touristische Infrastruktur. Innerhalb der Moor-Gebiete können Sie jedoch campen und mit der Natur in Kontakt treten, daher sollten Sie unbedingt Ihr Zelt und Ihren Schlafsack mitbringen!

Wie man dorthin kommt

Von Bucaramanga oder Cúcuta aus können Sie einen Bus vom Transportterminal nehmen und in eine dieser Gemeinden fahren, die Zugang zum Moor haben, was zwischen 3 und 4 Stunden dauert.

  • Tona
  • Vetas
  • Kalifornien
  • Suratá
  • Metze
  • Charta

Der einfachste Weg ist jedoch von Bucaramanga zur Stadt Vetas.

In Vetas angekommen, nehmen Sie einen Jeep zur Mooreingangsstation in der Nähe von „La Laguna Pintada“, dem Ausgangspunkt. Von Vetas aus können Sie mit dem Jeep am selben Tag hin und zurück fahren. Wenn Sie mehr Zeit haben, können Sie auch ein paar Tage zu Fuß gehen und zelten.

Guantiva – La Rusia Paramo

Ort: Innerhalb der Gemeinden Belén, Cerinza, Duitama, Nobsa, Paipa, Soatá, Sotaquira, Susacon und Tutuazas, etwa 23 Gemeinden in Boyacá und Santander.

Zugang:

  • Einige Bereiche des Moores, wie das Flora- und Fauna-Schutzgebiet Guatená – Alto Río Fonce, erheben Eintrittsgelder.
  • Gebiete wie der Naturpark La Rusia haben keine Kosten, aber ich empfehle, eine freiwillige Spende zur Unterstützung des Ökosystemschutzes zu leisten.

Das Guantiva – La Rusia Moor ist ein Komplex aus Mooren und Andenwäldern, der über 116.000 Hektar umfasst und Pflanzen beherbergt, die an extreme klimatische Bedingungen angepasst sind. Es ist wahrscheinlich der größte Ort für Frailejones-Plantage im Land, wo Sie 14 endemische Arten von Frailejones entdecken können.

Besuchen Sie unbedingt den La Rusia Municipal Park, wo Sie auf etwa 250 Hektar zahlreiche endemische Pflanzungen wie den “Espeletia paipana”, eine schöne regionale gefährdete Frailejón-Art, sehen können.

Dienstleistungen und Aktivitäten

  • Beobachtung von Flora und Fauna.
  • Ökologische Wanderungen.
  • Mountainbiken.
  • Sie können in den Gebieten campen, die dies erlauben. Andernfalls können Sie Ihren Aufenthalt mit den Besitzern der nahegelegenen lokalen Bauernhöfe aushandeln.

Anreise

Der einzige Zugang erfolgt über den Untersektor Chontales – Lagunas – La Rusia Moor.

Von Bogotá oder Tunja aus sollten Sie nach Duitama (Boyacá) gelangen und die unbefestigte Straße nach Charalá nehmen, eine unbefestigte Straße zum Virolín-Dorf, bis Sie den Moor-Bereich im Sektor Buenos Aires erreichen.

Dort nehmen Sie die Straße zum Municipio Ecino, und im Moor-Gebiet finden Sie den Eingang zur Militärbasis Peñas Negras, wo Sie schließlich eintreten.

Belmira Paramo

Ort: In der Gemeinde Belmira, 60 Kilometer von Medellín, Antioquia.

Zugang: Der Eintritt ist kostenpflichtig.

Das Belmira Moor ist ein sehr wichtiger Ort, da 70% der Bevölkerung in Antioquia von dem Wasser abhängen, das aus diesem Ort stammt, da Frailejones zur Wasserversorgung beitragen und ein wichtiger Punkt für den Ökotourismus in der Region sind.

Hier können Sie Frailejones bis zu 2 Metern Höhe (Espeletias) sehen, insbesondere wenn Sie zum Bebedero-See oder zum Espejo de Agua wandern, wo Sie Landschaften voller Frailejones, Lagunen und Grasflächen Antioquias genießen können.

Dienstleistungen und Aktivitäten

  • Unterkunft in Hütten in der Nähe des Moores.
  • Wandern.
  • Aussichtspunkte zur Beobachtung von Flora und Fauna.

Anreise

Von Medellín aus ist es recht einfach. Nehmen Sie einfach einen Bus von einem der Verkehrsterminals der Stadt in Richtung der Gemeinde Belmira, der Sie am Hauptplatz absetzt, wo ein lokaler Führer auf Sie wartet, etwa eine 2-stündige Fahrt.

Für weitere Informationen können Sie Páramos de Colombia kontaktieren, um einen Besuch in einem Moor im Land zu vereinbaren. Sie werden Informationen bereitstellen, damit Sie mit einem lokalen Führer gehen können.

Empfehlungen vor dem Betreten der Moore

  • Sonnenschutzmittel.
  • Sonnenbrille.
  • Sturmhaube oder Kopfschutz.
  • Thermische oder dicke Kleidung und ein zusätzliches Wechselkleidung bei Regen (vorzugsweise wasserdichte Kleidung oder Mantel).
  • Bequeme Wanderschuhe oder Outdoor-Stiefel.
  • Gute körperliche Verfassung haben.
  • Sie müssen Essen mitbringen.
  • Werfen Sie keinen Müll in den Mooren.

Chingaza National Natural Park

Ort: Zwischen den Departements Cundinamarca und Meta, umfassend die Gebiete von zehn Gemeinden und die Becken der Flüsse Negro, Gualtiquía und Guavio.

Preis: Der Eintritt ist kostenpflichtig.

Der Chingaza National Natural Park ist ein natürlicher bergiger, urtümlicher Reservat mit über 76.000 Hektar Moor und Andenwald, bewohnt von Andenstämmen wie den Muisca und Guayupe. Ein ausgezeichnetes Ziel, um Frailejones zu sehen.

Wenn Sie Frailejones sehen möchten, können Sie die Wanderwege Rincón del Oso und Los Musgos erkunden, die für ihre sehr ruhigen Pfade bekannt sind, besonders zum Wandern, umgeben von einem riesigen Tal von Frailejones.

Einer der Vorteile ist, dass Frailejones an diesem Ort zwischen Juni und August blühen, perfekt zum Fotografieren! In diesen Zeiten kommen auch Kolibris, um die Pflanzen zu bestäuben.

Dienstleistungen und Aktivitäten

  • Restaurant.
  • Campingplatz.
  • Besucherzentrum.
  • Auditorium.
  • Wandern.
  • Fotografie und Videos.
  • Beobachtung von Wildtieren.

Anreise

  • Von Bogotá, der nächstgelegenen Stadt, nehmen Sie die Straße nach La Calera, vorbei an den Ruinen von Cementos Samper und Buenos Aires. Nach 22 Kilometern erreichen Sie den Aufmerksamkeitspunkt in Piedras Gordas, wo Sie den Parkeingang und den Sektor Siecha Lagoons finden.
  • Sie können nur mit einem privaten oder gemieteten Fahrzeug zugreifen, es gibt keine öffentlichen Verkehrsmittel. Wenn Sie während der Regenzeit reisen, ist es besser, ein Allradfahrzeug mitzubringen.

Besuchen Sie die Website des Chingaza National Natural Park für weitere Informationen.

Los Nevados National Natural Park

Ort: In den Gemeinden Villa María (Caldas), Salento (Quindío), Santa Rosa de Cabal (Risaralda), Líbano, Villa Hermosa, Santa Isabel und Ibagué (Tolima).

Zugang: Der Eintritt ist kostenpflichtig.

Der Nationalpark Los Nevados beheimatet hochalpine Landschaften und Gletscher in der Anden-Gebirgskette und erstreckt sich über mehr als 1930 Quadratmeilen, wobei er ein Refugium für endemische Arten in der Region darstellt.

In den meisten Moorzonen des Parks findet man Frailejones. Wenn Sie Frailejones sehen möchten, können Sie zum Sektor Brisas gehen, der sich auf 13451 Fuß über dem Meeresspiegel in der Nähe des Vulkans Nevado del Ruiz befindet, und die regionale Landschaft bewundern.

Als Alternative können Sie zum Sektor Laguna del Otún gehen, einem Feuchtgebiet mit einem riesigen Wasserreservoir von großer internationaler Bedeutung für biologische Studien, das sich auf etwa 12795 Fuß über dem Meeresspiegel befindet.

Wenn Sie immer noch nicht zufrieden sind, können Sie im Sektor Cocora wandern, wo Sie nicht nur Frailejones, sondern auch die Wachspalmen, die höchsten Palmen der Welt, durch einen dichten, nebligen Wald sehen werden.

Dienstleistungen und Aktivitäten

  • Restaurants
  • Unterkunft
  • Verpflegung und Hydration
  • Wandern
  • Bergsteigen
  • Einführungsgespräche (obligatorisch)
  • Vogelbeobachtung
  • Beobachtung von Flora und Fauna
  • Geologische Beobachtung

Anreise

  • Von Manizales aus nehmen Sie die Route nach Bogotá und biegen bei Meile 28 zur touristischen Haltestelle La Esperanza ab, dann zum Kreuzungspunkt der Gemeinde Murillo in Tolima. Nach 3280 Fuß erreichen Sie den Eingang zum Sektor Brisas.
  • Von Pereira aus können Sie die zentralen und südwestlichen Sektoren des Parks über die Straße erreichen, die durch Santa Rosa del Cabal – La Linda – Potosí führt, und dann den Weg zur Laguna del Otún fortsetzen.
  • Von Armenien aus nehmen Sie die Route Armenien-Salento-Cocora-Tal. Einmal in Cocora angekommen, beginnen Sie mit dem Aufstieg zu Fuß entlang des Weges, der zum Moor von Romeral und zum Departement Tolima führt.

Für weitere Informationen über den Besuch dieses Parks besuchen Sie die offizielle Website.

Der Nationalpark El Cocuy

Ort: In den Departements Arauca, Boyacá und Casanare, 153 Meilen von Tunja und 221 Meilen von Yopal entfernt.

Zugang: Die Einreise ist kostenpflichtig.

Der Nationalpark El Cocuy ist eine der wichtigsten geschützten Gebiete des Landes und zeichnet sich durch seine Landschaften, Täler, Gletscher und Moore aus, die ideal sind, um die Tier- und Pflanzenwelt zu beobachten.

Wenn Sie Frailejones sehen möchten, können Sie den allgemeinen Freizeitbereich im Freien besuchen, der sich über 13123 Fuß über dem Meeresspiegel in der Nähe der Sierra Nevada befindet. Hier finden Sie die Hauptwege und Lagunen, in denen sich ausgedehnte Felder von Frailejones befinden.

Einige empfohlene Orte:

  • Portón de Lagunillas
  • Pulpito del Diablo
  • Laguna Grande de la Sierra
  • El Valle de los Frailejones

Dienstleistungen und Aktivitäten

  • Der Park bietet keine Unterkunft oder Restaurants an, da er nur Tagesbesucher empfängt.
  • Einführungsgespräche (obligatorisch)
  • Wandern
  • Beobachtung von Flora und Fauna
  • Geologische Beobachtung

Anreise

  • Von Tunja aus können Sie einen Bus nehmen und der Route Duitama-Santa Rosa-Cerinza-Belén-Susacón folgen, bis Sie nach Soatá gelangen. Von dort aus können Sie 2 Routen nehmen, die in die Gemeinden Cocuy und Guican führen, etwa eine 6-stündige Reise.
  • Von Bucaramanga aus können Sie mit dem Auto oder dem Bus vom Verkehrsterminal aus zum Municipio Málaga fahren, dann nach Capitanejo, El Espino, Panqueba und schließlich nach El Cocuy oder Guican, eine 8- bis 12-stündige Reise.
  • Von den Ostebenen aus können Sie über Yopal, Belén, Sogamoso, Duitama, Belén, Soatá und von dort aus nach El Cocuy oder Guican gelangen, eine 10- bis 12-stündige Reise.

Besuchen Sie die offizielle Website des Nationalparks El Cocuy für weitere Informationen.

Der Nationalpark Puracé

Ort: Zwischen den Gemeinden Puracé, San Sebastián, Sotará, Almaguer im Departement Cauca. Außerdem die Gemeinden La Plata, San José de los Isnos, Saladoblanco und San Agustín im Departement Huila.

Zugang: Die Einreise ist kostenpflichtig.

Der Nationalpark Puracé ist bekannt für seine vulkanische Region, aus der die wichtigsten Flüsse Kolumbiens, wie der Magdalena, Cauca, Pátia und Caquetá, entspringen.

Um Frailejones an diesem Ort zu sehen, sollten Sie die erhöhten Gebiete des Parks besuchen, in der Nähe der Lagunen und Vulkane, wie die Laguna San Rafael oder in der Nähe des Vulkans Puracé selbst oder auch am Aussichtspunkt Condor auf 11.811 Fuß über dem Meeresspiegel, umgeben von einem Meer aus Frailejones und anderen endemischen Pflanzen der Region. Vergessen Sie nicht, Ihre Kamera für diesen Anlass mitzubringen.

Aktivitäten und Dienstleistungen

  • Wandern
  • Beobachtung von Wildtieren
  • Campingzonen
  • Hütten
  • Restaurants

Anreise

Von Cali aus nehmen Sie einen Bus am Verkehrsterminal nach Popayán in Cauca, etwa eine 4-stündige Reise.

Einmal in Popayán, nehmen Sie die Straße nach La Plata (Huila), etwa 27,3 Meilen bis zum Municipio Puracé und zur Laguna San Rafael.

Bevor Sie die Lagune erreichen, müssen Sie einen Abzweig zum Verwaltungszentrum Pilimbalá nehmen, eine Stunde von Popayán entfernt.

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, können Sie die offizielle Website besuchen.

Nationaler Naturpark Pisba

Ort: Zwischen den Gemeinden Mongua, Socha, Tasco, Jericó, Pisba und Socotá im Departement Boyacá, etwa 111 Meilen von Tunja entfernt.

Zugang: Der Eintritt ist kostenpflichtig.

In diesem Park empfehle ich, wenn Sie Frailejones sehen möchten, einige Orte mit diesen Pflanzungen zu besuchen, wie den Soldatenweg, die Libertadora-Route, wo die Truppen des kolumbianischen Befreiers Simón Bolívar die Schlacht von Boyacá erreichten, die Kolumbiens Unabhängigkeit von den Spaniern definieren würde.

Außerdem gibt es den Ökologischen Korridor, einen riesigen Korridor voller Wolken, Lagunen und Frailejones, die den Park schmücken. Darüber hinaus verbindet dieser Weg den Nationalpark El Cocuy, einer der beliebtesten des Landes.

Dienstleistungen und Aktivitäten

  • Wandern
  • Beobachtung der Tierwelt
  • Camping

Jedoch müssen Sie die durchzuführenden Aktivitäten mit dem Team des geschützten Gebiets über [email protected] koordinieren, damit sie Ihnen entsprechende Unterstützung bieten können.

Anreise

  • Von Tunja aus folgen Sie der Route Paipa-Duitama-Frieden am Fluss. Auf dieser Route fahren Sie zu den Dörfern Los Pinos oder El Cardón. Von diesen Punkten aus nehmen Sie die Maultierpfade, die das Moor von Pisba durchqueren, mehr als 5 Stunden Reisezeit.
  • Von Yopal aus gibt es auch eine Route vom Verkehrsterminal, die zum Dorf Pisba führt. Von dort aus können Sie die Straßen nehmen, die ins Moor führen, mehr als 3 Stunden Reisezeit.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der offiziellen Website.

Matarredonda Park

Ort: Straße Bogotá-Choachí, etwa 112,4 Meilen von Bogotá entfernt, in Cundinamarca.

Zugang: Der Eintritt ist kostenpflichtig.

Matarredonda Park ist ein Moor-Ökosystem, das eine Vielzahl ökologischer Wege, Lagunen und Wasserfälle bietet, die Sie freier erkunden können. Es ist ein idealer Ort, um die Artenvielfalt zu schätzen, sich auszuruhen und sich von den Städten zu lösen.

Hier können Sie verschiedene Arten von Frailejones beobachten, wie Espeletia grandiflora, Espeletia uribei und Espeletia argéntea, die in verschiedenen Pfaden und Bereichen des Parks verteilt sind, wie der Teusacá-Lagune, den Abuela-Wasserfällen, dem Tunjos-Aussichtspunkt und Cara de Indio.

Darüber hinaus können Sie sich entscheiden, ob Sie mit oder ohne Tourguide den Park in Ihrem eigenen Tempo erkunden möchten. Wir empfehlen, früh um 9:00 Uhr anzukommen, da die Wanderungen etwa 5 Stunden dauern, damit Sie den Rest des Tages ausruhen können.

Dienstleistungen und Aktivitäten

  • Parkplatz
  • Führungsservice
  • Erfrischungen
  • Aktivitätsraum
  • Toiletten
  • Ökologische Spaziergänge
  • Wandern
  • Baumpflanzung
  • Ökotourismus

Anreise

Von Bogotá aus müssen Sie einen Transoriente- oder Cootransfómeque-Bus nehmen, genau in der Calle 6 mit der Avenida Caracas. Diese Busse fahren auf der Straße Bogotá-Choachí durch die Ausfahrt Circunvalar. Die Fahrt kann 40 Minuten bis eine Stunde dauern. Sie sagen dem Fahrer, an welchem Punkt Sie am Matarredonda Ecological Park aussteigen möchten, der sich auf Ihrer rechten Seite befindet.

Buchen Sie jetzt Ihr Ticket auf der Website des Matarredonda Parks und erfahren Sie mehr über die Angebote, die wir für Sie vorbereitet haben!

Entdecken Sie mehr Naturerlebnisse in Kolumbien

Search

About Author

Frank

Frank

Hallo! Ich bin Frank Spitzer, der Gründer und das Herz von Pelecanus, einem spezialisierten Reiseveranstalter für Kolumbien Reisen. Ich habe über 60 Länder bereist und dabei Kulturen, Erfahrungen und Geschichten in mich aufgenommen. Seit 2017 nutze ich diesen globalen Erfahrungsschatz für die Gestaltung unvergesslicher Reiseerlebnisse in Kolumbien. Ich bin als führende Autorität im kolumbianischen Tourismus anerkannt und besitze eine tiefe Leidenschaft, dieses wunderschöne Land mit der Welt zu teilen. Auf meinem YouTube-Kanal können Sie Einblicke in meine Reiseabenteuer und Einblicke in Kolumbien erhalten. Ich bin auch auf Social-Media-Plattformen wie TikTok, Facebook, Instagram und Pinterest aktiv, wo ich die lebendige Kultur und die atemberaubenden Landschaften Kolumbiens teile. Für berufliches Networking können Sie sich gerne mit mir auf LinkedIn vernetzen. Begleiten Sie mich auf dieser unglaublichen Reise und lassen Sie uns gemeinsam die Wunder Kolumbiens erkunden!

youtube Facebook Instagram Pinterest Tiktok