Pelecanus

Logo Pelecanus

9 Orte in Kolumbien, die man gesehen haben muss, um Goldfrösche zu entdecken

Golden poison frog in the forest

Aktualisiert am 07/06/2024

Lieber Leser,
Weiter empfehle ich unseren Kolumbien Reiseführer, welcher eine perfekte Übersicht der Touristenattraktionen in Kolumbien bietet. Viel Spass beim Lesen!

Kolumbien, das als Paradies für Goldfrösche gilt, bietet eine beeindruckende Vielfalt dieser faszinierenden Kreaturen, die von lebendigen natürlichen Lebensräumen bis zu beeindruckenden Reservaten reicht. Somit ist das Land ein wahres Heiligtum für diese amphibischen Juwelen. In diesem Blog finden Sie die 9 besten Orte in Kolumbien, an denen Sie den Goldfrosch bewundern und bestaunen können.

Was Sie über den Kolumbianischen Goldfrosch wissen sollten

Kolumbien ist das Land mit der zweitgrößten Anzahl an Amphibien weltweit, mit 10 % der Gesamtzahl dieser faszinierenden Wirbeltiergruppe. Besonders hervorzuheben ist der Goldpfeilgiftfrosch, besser bekannt als der Goldfrosch. Dieser kleine, weniger als 5 cm große, giftige Frosch gehört zu den Pfeilgiftfröschen (Phyllobates terribilis) und zeichnet sich durch seine auffällige goldgelbe Farbe aus.

Merkmale des Goldfroschs

  • Der Goldfrosch kann in drei Farbvarianten vorkommen: Gelb, Grün und Orange. Die gelbe Farbe ist am häufigsten und verleiht ihm seinen gebräuchlichen Namen.
  • Als das giftigste Wirbeltier der Welt gilt die Haut des Goldfroschs, die eine Substanz namens Batrachotoxin enthält, die bei Fressfeinden Lähmungen oder den Tod verursachen kann.
  • Der Goldfrosch ist endemisch in Kolumbien, obwohl einige Exemplare auch in Panama gefunden wurden. Sein Lebensraum sind die feuchten Wälder der Departements Chocó, Valle del Cauca und Cauca.

Bedeutung und Bedrohungen des Goldfroschs

  • Der Goldfrosch trägt zur ökologischen Balance bei, indem er Schädlingspopulationen kontrolliert und Teil der Nahrungskette anderer Tiere ist.
  • Er hat das Interesse der Wissenschaft geweckt, da das Gift schmerzlindernde Eigenschaften hat, die in der Schmerzmedikamentenforschung genutzt werden könnten.
  • Der Goldfrosch ist durch Habitatzerstörung, Umweltverschmutzung und illegalen Artenhandel gefährdet.

Wo man Goldfrösche in Kolumbien finden kann

Kolumbien bietet verschiedene Orte, an denen man den Goldfrosch beobachten kann. Hier sind einige, die Sie nicht verpassen sollten:

Nationalpark Utría, Chocó

Standort: Gemeinde El Valle

Preis: Eintrittsgebühr erforderlich. Aktuelle Tarife prüfen.

Website: Nationalpark Utría

Der Nationalpark Utría ist ein Naturreservat voller Geheimnisse und Schönheit. Seine faszinierende Geografie umfasst gebirgige Hänge, die mit tropischem Regenwald bedeckt sind und bis zum Meer reichen. Die ruhigen, warmen Gewässer bieten einen geeigneten Lebensraum für diverse wandernde Arten wie Meeresschildkröten, Vögel, Buckelwale, Schwertwale und sind auch ein idealer Ort für die Fischlaichung.

Hier leben Hunderte von Arten, darunter Ameisenbären, Jaguare, Klammeraffen, Tapire, Brüllaffen und Amphibien wie:

  • Geckos
  • Harlekinfrösche
  • Goldfrösche
  • Glasfrösche und viele mehr.

Dienstleistungen und Aktivitäten

  • Wandern an Land
  • Leichte Bootsfahrten
  • Whale Watching
  • Wissenschaftliche Forschung
  • Schnorcheln
  • Tauchen

Wie man hinkommt

Zunächst müssen Sie Bahía Solano oder Nuquí per Direktflug oder mit Zwischenlandung erreichen. Von einem dieser Orte aus müssen Sie dann zur Gemeinde El Valle fahren. Von Bahía Solano aus sind es etwa 40 Minuten Busfahrt oder 3 Stunden Fußmarsch durch einen feuchten Dschungelpfad.

Nationalpark Gorgona Island, Guapi

Standort: Die Insel liegt im Pazifischen Ozean.

Preis: Eintrittsgebühr erforderlich. Aktuelle Tarife prüfen.

Website: Nationalpark Gorgona Island

Der Gorgona Island National Natural Park befindet sich auf der Insel Gorgona, die für ihren üppigen tropischen Regenwald bekannt ist. In der Vergangenheit war dieses Gebiet ein Gefängnis, das jedoch geschlossen wurde. Im Jahr 1983 wurde es in ein Schutzgebiet für die dort lebenden Tiere umgewandelt. Obwohl diese Tiere nicht wie an den zuvor genannten Orten ausgestellt werden, können Sie hier über 168 Vogelarten, 11 Amphibien, 18 Landsäugetiere und mehr als 56 Reptilienarten in ihrem freien Lebensraum beobachten.

Zu diesen Amphibien gehören:

  • Goldfrösche
  • Salamander
  • Eidechsen
  • Caeciliane
  • Anuranen

Dienstleistungen und Aktivitäten

  • Leichte Bootsausflüge
  • Geologische Beobachtungen
  • Beobachtung von Fauna und Flora
  • Beobachtung von Walen
  • Vogelbeobachtung
  • Nichtkommerzielle Fotografie
  • Schnorcheln
  • Unterkunft
  • Restaurant Dienstleistungen.

Wie man hinkommt

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Insel zu erreichen: über Guapi mit dem Boot, was fast 2 Stunden dauert, oder über Buenaventura, ebenfalls mit dem Boot, aber es dauert

Nationalpark Amacayacu, Puerto Nariño

Standort: Im Amazonas-Tiefland.

Preis: Eintrittsgebühr erforderlich. Aktuelle Tarife prüfen.

Website: Nationalpark Amacayacu

Dieser Park ist ein Naturreservat für Wildtiere und natürliche Ressourcen und umfasst eine Fläche von 293.500 Hektar. Er repräsentiert fast 40% des gesamten Gebiets des Amazonas-Trapezes, das sich zwischen Puerto Nariño und Leticia erstreckt. Zudem teilt das Reservat Gebiete mit der indigenen Tikuna-Ethnie.

Der Park umfasst ein warmes tropisches Regenwald-Ökosystem und überschwemmte Wälder. Diese Wälder sind die Heimat der weltweit größten Vielfalt an Primaten. Darüber hinaus gibt es hier über 5000 Pflanzenarten und eine Vielzahl von Vögeln und Säugetieren. Zahlreiche Amphibien sind ebenfalls zu finden, wie:

  • Goldfrösche
  • Giftpfeilfrösche mit orangenen Schenkeln
  • Goldkröten
  • Meereskröten
  • Hornkröten
  • Echsen

Zusätzlich können Sie hier Arten wie den Baumwollkopf-Tamarin, Manatis, rosa Delfine, Kaimane, blaue Morpho-Schmetterlinge und die größte Seerose der Welt antreffen.

Dienstleistungen und Aktivitäten

  • Tierbeobachtung
  • Restaurantservice
  • Kanufahren
  • Nachtwanderungen
  • Baden in Flüssen und Bächen

Die Hauptaktivität besteht jedoch darin, die indigene Gemeinschaft von San Martín de Amacayacu zu besuchen. Sie können diese per Boot erreichen oder zu Fuß durch das Reservat wandern und dabei die vielfältige Tierwelt beobachten.

Anreise

Sie müssen ein Boot von Leticia zum Parkeingang nehmen, was etwa 1 Stunde und 30 Minuten dauert.

Tanimboca Naturreservat, Leticia

Lage: Cra 10 # 11 – 69 Leticia, Amazonas.

Preis: Eintrittsgebühr erforderlich. Aktuelle Preise überprüfen.

Website: Tanimboca Naturreservat

Das Tanimboca Naturreservat ist ein Gebiet, das hauptsächlich ökologische Tourismusdienstleistungen anbietet. Da es sich in einer Dschungelregion befindet, können Sie die faszinierende Fauna und Flora des Amazonas genießen. Sie können zahlreiche Vögel, Schlangen und Amphibien wie Echsen, Geckos, Salamander und Frösche beobachten. Zu den Fröschen gehören:

  • Goldfrösche
  • Glasfrösche
  • Harlekinfrösche

Dienstleistungen und Aktivitäten

  • Wandern im Reservat
  • Dschungel-Trekking
  • Unterkunft
  • Beobachtung von rosa Delfinen, Affen, Fröschen und anderen Tieren
  • Vogelbeobachtung
  • Geführte Touren
  • Klettern
  • Canopy-Touren
  • Besuche indigener Malocas
  • Restaurantservice

Tayrona Nationalpark, Santa Marta

Lage: Santa Marta via Riohacha.

Preis: Eintrittsgebühr erforderlich. Aktuelle Preise überprüfen.

Website: Tayrona Nationalpark

Der Tayrona Nationalpark ist ein Naturreservat, das Teil des heiligen Territoriums von vier indigenen Gemeinschaften (Arhuaco, Kogui, Wiwa und Kankwamo) ist. Daher ist dieses Gebiet für die Weltanschauung und Spiritualität der indigenen Gruppen von grundlegender Bedeutung.

Er umfasst eine Fläche von 15.000 Hektar, in der verschiedene Waldtypen existieren, wie Trocken-, Feucht- und Nebelwälder. Zudem können Sie Strandökosysteme, Lagunen, Mangroven und felsige Küsten beobachten. Ebenso gibt es zahlreiche fliegende Säugetiere, große und mittelgroße Säugetiere sowie eine reiche Vogelwelt. Beispiele sind Fledermäuse, Brüllaffen, Leguane und Pelikane.

Ebenso beheimatet dieser Ort zahlreiche Schlangen und Amphibien, darunter:

  • Harlekinfrösche
  • Glasfrösche
  • Goldfrösche
  • Korallenschlangen
  • X-tailed-Reben-Schlangen
  • Boas

Obwohl sie frei herumlaufen und einige giftig sind, stellen sie normalerweise keine Gefahr dar, da sie sich zurückziehen, wenn sie laute Geräusche hören oder Menschen sehen. Wenn Sie ihnen begegnen, können Sie sie nur kurz beobachten.

Zu den Ökotourismus-Aktivitäten im Park gehören:

  • Vogelbeobachtung
  • Unterkunft
  • Beobachtung von Flora und Fauna
  • Schnorcheln, Tauchen und Wandern

Es gibt über 30 km (18 Meilen) ökologische Wanderwege. Ebenso gibt es Übernachtungsmöglichkeiten.

Anreise

Nach Ankunft in Santa Marta sollten Sie die Santa Marta – Riohacha Karibikstraße nehmen. Nach etwa 45 Minuten sehen Sie Schilder, die auf die Eingänge zum Tayrona Nationalpark hinweisen. Der Haupteingang, El Zaino, und das Parkticketbüro befinden sich 30 km (18 Meilen) von der Metropolregion Santa Marta entfernt. Es ist eine etwa 40-minütige Fahrt oder Busfahrt.

El Dorado Proaves Reservat, Santa Marta

Lage: Im Dorf Minca, Santa Marta.

Preis: Eintrittsgebühr erforderlich. Aktuelle Preise überprüfen.

Website: El Dorado Proaves Reservat

Das El Dorado Proaves Reservat ist ein beeindruckendes Naturschutzgebiet, das 2005 mit dem Ziel gegründet wurde, den Santa Marta-Sittich, einen endemischen Vogel der Region, zu schützen und zu bewahren. Hier können Sie zahlreiche Vögel, über 420, und andere Tiere beobachten, darunter Schlangen, Schmetterlinge und Frösche, wie:

  • Goldfrösche
  • Harlekinfrösche
  • Glasfrösche
  • Rotbeinfrösche

Dienstleistungen und Aktivitäten

  • Geführte Touren
  • Beobachtung von Flora und Fauna
  • Unterkunft
  • Restaurant
  • Yoga
  • Meditation
  • Fauna- und Flora-Fotografie
  • Erkundung von Naturpfaden zu Orten wie La Cumbre oder Laguna Sagrada
  • Nachtbeobachtung von Tieren
  • Lernen über die Kogi-Kultur
  • Pflanzaktionen einheimischer Arten

Anreise

Das El Dorado Proaves Reservat befindet sich auf der Cuchilla de San Lorenzo in der Sierra Nevada de Santa Marta, im Dorf Minca, etwa 1 Stunde und 20 Minuten vom Stadtzentrum von Santa Marta entfernt, etwa 38 km (23 Meilen) auf der Straße Santa Marta – Minca. Es ist erwähnenswert, dass ein 4×4-Fahrzeug erforderlich ist, um dieses Reservat aufgrund der Geländebedingungen zu erreichen.

Explora Park, Medellín

Lage: Carrera 52 # 73 – 75 Medellín.

Preis: Eintrittsgebühr erforderlich. Aktuelle Preise überprüfen.

Website: Explora Park

Der Explora Park ist ein Bildungs-, Kultur- und Forschungszentrum, das darauf abzielt, den Besuchern immersive Erlebnisse in den Bereichen Astronomie, Neurowissenschaften, Physik, Biologie und Zoologie zu bieten. Daher gibt es zahlreiche Bereiche, die sich mit diesen Wissenschaften befassen. Beispielsweise bietet der Park eine Reise durch die Welt der Tiere, von den gängigsten bis hin zu Dinosauriern. Tatsächlich hat dieser Park ein Vivarium.

In diesem Vivarium wird der natürliche Lebensraum der in Kolumbien am häufigsten vorkommenden Reptilien und Amphibien nachgebildet. Hier finden Sie:

  • Goldfrösche
  • Schildkröten
  • Taranteln
  • Axolotl
  • Verschiedene Schlangenarten

Dienstleistungen und Aktivitäten

  • Führungen durch das Planetarium
  • Geführte Touren durch das Aquarium, Vivarium und andere Parkbereiche
  • Diskussionen
  • Kurse und Workshops
  • Firmen- und Schulveranstaltungen
  • Dinosaurier-Ausstellungen
  • Restaurantservice

Cali Zoo, Cali

Lage: Cra. 2a Oe., Terrón Colorado, Cali, Valle del Cauca.

Preis: Eintrittsgebühr erforderlich. Aktuelle Preise überprüfen.

Website: Cali Zoo

Der Cali Zoo ist einer der wichtigsten und meistbesuchten Zoos des Landes. Er konzentriert sich auf den Artenschutz, Umweltbildung und Forschung. Er beherbergt eine Vielzahl von Tieren, geschätzt über 2.500, darunter Säugetiere, Vögel, Reptilien, Amphibien und Fische.

Zu den Arten, die Sie hier finden können, gehören Jaguare, Flusspferde, Affen und natürlich Goldfrösche sowie andere Amphibien wie:

  • Gemeine Kröten
  • Bunte Harlekinfrösche
  • Schleichenlurche

Dienstleistungen und Aktivitäten

  • Geführte Touren
  • Workshops
  • Sportaktivitäten
  • Mythen- und Legenden-Erzählungen
  • Bildungsprogramme und Aktivitäten zur Sensibilisierung der Besucher für die Bedeutung des Biodiversitätsschutzes
  • Restaurantservice

Eine Besonderheit dieses Zoos ist die Zusammenarbeit mit Experten zur Rehabilitation von Tieren, die unter illegalem Handel, Missbrauch oder dem Verlust ihrer Gruppe gelitten haben. Besonders spannend: Sie geben uns regelmäßig Einblicke hinter die Kulissen auf Plattformen wie TikTok. Zum Beispiel haben sie den Prozess eines verwaisten Babyotters namens Kirpa geteilt.

Es ist wirklich ein faszinierender Ort!

Stiftung La Reserva Bioparque, Cota

Lage: Vereda el Abra Km 1.2 Cota, Cundinamarca

Preis: Eintrittsgebühr erforderlich. Aktuelle Preise überprüfen.

Website: Stifung La Reserva Bioparque

Die Stifung La Reserva Bioparque ist eine gemeinnützige Organisation, die zum Schutz der kolumbianischen Tierwelt beiträgt. Im Wesentlichen bietet sie Umweltbildungsaktivitäten und Forschung zur Vielfalt der kolumbianischen Ökosysteme an. Die Hauptattraktion ist eine Tour durch die verschiedenen kolumbianischen Ökosysteme und ihre aus dem illegalen Wildtierhandel geretteten Arten.

Zu den Tier- und Pflanzenarten, die Sie hier beobachten können, gehören Goldfrösche, fleischfressende Pflanzen, Eulen, Kolibris und viele mehr.

Dienstleistungen und Aktivitäten

  • Beobachtung von Flora und Fauna
  • Wandern auf dem Cerro Majuy
  • Restaurantservice

Obwohl es keine Dienstleistung im klassischen Sinne ist, bietet dieses Reservat etwas, das ich liebe: die Möglichkeit, ein Tier des Reservats zu „sponsern“. Mit einem kleinen monatlichen Beitrag können Sie zur Pflege der Tiere beitragen.

Empfehlungen zur Beobachtung von Goldfröschen in Kolumbien

Die Beobachtung von Goldfröschen in Kolumbien, sei es in einem Naturreservat oder in freier Wildbahn, kann ein aufregendes und bereicherndes Erlebnis sein. Hier sind einige Empfehlungen, um diese Aktivität sicher und respektvoll gegenüber der Umwelt zu genießen:

  • Zoos oder Schutzgebiete besuchen: Besuchen Sie Zoos oder Schutzgebiete, die sich der Erhaltung gefährdeter Arten widmen. Beobachten Sie die Frösche niemals bei Personen, die sie illegal aus ihrem natürlichen Lebensraum entnommen haben.
  • Geführte Touren buchen: Viele Schutzgebiete bieten geführte Bildungstouren an. Nehmen Sie an diesen Exkursionen teil, um detaillierte Informationen über Goldfrösche, ihre natürlichen Lebensräume und Schutzmaßnahmen zu erhalten.
  • Nicht stören oder füttern: Obwohl diese Reservate natürliche Lebensräume simulieren, können Sie den Fröschen nahekommen. Verzichten Sie darauf, sie zu berühren oder zu stören, da sie sehr empfindliche Tiere sind.
  • Die Umwelt respektieren: Folgen Sie den Regeln und Richtlinien, um eine gesunde Umgebung für die Frösche zu erhalten. Vermeiden Sie Rauchen, Trinken, lautes Schreien und folgen Sie stets den Anweisungen des Personals.
  • Tipps zur Beobachtung von Goldfröschen in freier Wildbahn: Wenn Sie diese Kreaturen in ihrem natürlichen Lebensraum sehen möchten, beachten Sie Folgendes:
    • Lokale Führer engagieren: Diese Experten kennen die spezifischen Lebensräume und können eine ethische und respektvolle Beobachtungserfahrung ermöglichen.
    • Spezifische Lebensräume recherchieren: Recherchieren Sie die spezifischen Lebensräume der Goldfrösche, die Sie sehen möchten. Einige Arten bevorzugen bestimmte Waldtypen, Höhenlagen oder Klimabedingungen.
    • Naturschutzbestimmungen befolgen: Stellen Sie sicher, dass Sie die lokalen Naturschutzbestimmungen einhalten. In einigen Gebieten sind spezielle Genehmigungen erforderlich, um geschützte Zonen zu betreten.
    • Die richtige Jahreszeit und natürliche Zyklen wählen: Informieren Sie sich über die Jahreszeit, in der die Frösche am aktivsten und sichtbarsten sind. Einige Arten haben spezifische Fortpflanzungszyklen, die ihr Verhalten beeinflussen können.
    • Abstand halten und nicht stören: Halten Sie bei der Beobachtung von Fröschen in freier Wildbahn einen sicheren Abstand ein und stören Sie ihr natürliches Verhalten nicht. Berühren oder handhaben Sie die Frösche nicht und respektieren Sie stets ihren Lebensraum.
    • Geeignete Ausrüstung verwenden: Bringen Sie Beobachtungsausrüstung wie Ferngläser und Kameras mit Zoomobjektiven mit, um ein detailliertes Erlebnis zu genießen, ohne zu nah zu kommen. Tragen Sie bequeme Kleidung und bringen Sie Wanderausrüstung mit, da oft Wanderungen erforderlich sind, um diese Amphibien zu beobachten.
    • An Ökotourismus-Touren teilnehmen: Nehmen Sie an Ökotourismus-Touren teil, die von Experten geleitet werden. Diese Touren sind in der Regel bildungs- und naturschutzorientiert und bieten wertvolle Informationen über Goldfrösche und ihre natürliche Umgebung.

Interessante Fakten über Goldfrösche

Goldfrösche sind faszinierende Amphibien, die jeden begeistern, der mehr über sie erfahren möchte. Hier sind einige interessante Fakten über diese farbenfrohen Tiere:

  • In der Vergangenheit verwendeten die Emberá-Indigenen das Gift dieser Frösche auf den Spitzen ihrer Speere und Blasrohrpfeile, daher ihr Name, um zu jagen und sich vor Gefahren zu schützen.
  • Man glaubt, dass sie genug Gift haben, um 10 erwachsene Männer zu töten.
  • In warmen Umgebungen oder in der Nähe von Wärmequellen neigen sie dazu, ihr Gift schneller freizusetzen.
  • Goldfrösche, die in Naturreservaten leben oder sich außerhalb ihres natürlichen Lebensraums befinden, entwickeln kein Gift.

Weitere Naturtourismuserlebnisse in Kolumbien

Hier finden Sie eine Liste unglaublicher Reiseziele für Wanderungen und andere Naturaktivitäten in Kolumbien:

Wo kann man in Kolumbien Tiere sehen?

Search

About Author

Frank

Frank

Hallo! Ich bin Frank Spitzer, der Gründer und das Herz von Pelecanus, einem spezialisierten Reiseveranstalter für Kolumbien Reisen. Ich habe über 60 Länder bereist und dabei Kulturen, Erfahrungen und Geschichten in mich aufgenommen. Seit 2017 nutze ich diesen globalen Erfahrungsschatz für die Gestaltung unvergesslicher Reiseerlebnisse in Kolumbien. Ich bin als führende Autorität im kolumbianischen Tourismus anerkannt und besitze eine tiefe Leidenschaft, dieses wunderschöne Land mit der Welt zu teilen. Auf meinem YouTube-Kanal können Sie Einblicke in meine Reiseabenteuer und Einblicke in Kolumbien erhalten. Ich bin auch auf Social-Media-Plattformen wie TikTok, Facebook, Instagram und Pinterest aktiv, wo ich die lebendige Kultur und die atemberaubenden Landschaften Kolumbiens teile. Für berufliches Networking können Sie sich gerne mit mir auf LinkedIn vernetzen. Begleiten Sie mich auf dieser unglaublichen Reise und lassen Sie uns gemeinsam die Wunder Kolumbiens erkunden!

youtube Facebook Instagram Pinterest Tiktok