Pelecanus

Logo Pelecanus

Die 9 besten kolumbianischen Kunsthandwerke zum Verschenken

Hammocks in Raquira Colombia

Aktualisiert am 06/05/2024

Lieber Leser,
Weiter empfehle ich unseren Kolumbien Reiseführer, welcher eine perfekte Übersicht der Touristenattraktionen in Kolumbien bietet. Viel Spass beim Lesen!

Wussten Sie, dass das Kunsthandwerk in Kolumbien 15 % des verarbeitenden Gewerbes des Landes ausmacht, rentabel ist und zahlreiche ausländische Investoren anlockt? In diesem Blog nehmen wir Sie mit auf eine Reise zu den beliebtesten und meistverkauften kolumbianischen Kunsthandwerken, die Sie vielleicht noch nicht kannten.

Der Sombrero Vueltiao (Vueltiao-Hut)

Das Sombrero Vueltiao ist kolumbianischer als ein Morgen-Tinto. Es ist ein Meisterwerk aus der kolumbianischen Karibikregion, speziell aus dem Departement Córdoba.

Sein markantestes Merkmal ist sein spiraliges Flechten, das ihm ein visuelles Erscheinungsbild ständiger Bewegung verleiht, eine Art Wirbelwind. Vielleicht haben Sie es schon in Fernsehserien oder Filmen gesehen; vielleicht ist es sogar das beliebteste Handwerk des Landes.

  • Das Sombrero Vueltiao ist ein dekoratives Kleidungsstück indigenen Ursprungs (Zenúes), hergestellt aus Fasern der Caña-Flecha-Pflanze, die in der kolumbianischen Karibik heimisch ist, und es wird auf über tausend Jahre geschätzt.
  • Es wird Vueltiao genannt, weil es in kreisförmiger Form gewebt wird, indem man die Faser dreht. Die Anzahl der Umdrehungen bestimmt seine Qualität. Die feinsten können bis zu 31 Umdrehungen haben, während die häufigsten zwischen 19 und 23 liegen.
  • Die Designs repräsentieren Elemente der Zenú-Kultur wie Tiere, Pflanzen, Überzeugungen und andere Elemente der karibischen Natur oder Kultur.
  • Es hat einen eigenen Tag im nationalen Kalender. Jeden 18. Juni wird der Tag des Sombrero Vueltiao gefeiert und wird zu einem kulturellen Symbol des Landes.

Die Ruana

Es handelt sich um eine große und dicke Wolldecke, die mit einem Loch in der Mitte für den Kopf versehen ist, um hindurchzupassen. Sie hat eine quadratische oder rechteckige Form und stammt aus den Hochländern von Cundiboyacense (Boyacá und Cundinamarca).

Sie werden im Allgemeinen über Kleidung getragen. Es ist eines der beliebtesten und charakteristischsten Handwerke Kolumbiens.

Souvenirs from Colombia
  • Die Ruana ist ein Kleidungsstück indigenen Ursprungs, das angeblich von den Umhängen inspiriert wurde, die die Spanier während der Eroberung trugen. Es wird auch gesagt, dass der Name von den Tüchern stammt, die die Spanier aus Rouen, Frankreich, importierten.
  • Sie wird aus 100% reiner Wolle hergestellt. Um nur eine herzustellen, werden Wolle von nur 2 großen Schafen benötigt. Der Prozess umfasst Scheren, Waschen, Spinnen, Färben und Weben der Wolle.
  • Sie ist ein Symbol der Andenregion Kolumbiens. Darüber hinaus wird in Boyacá der Welttag der Ruana in der Gemeinde Nobsa gefeiert, wo man die besten Ruanas findet, die auch exportiert werden.
  • Die Ruana wurde von König Charles von England und Papst Johannes Paul II. während seines Besuchs in Kolumbien verwendet.
  • Sie dient als dekoratives Objekt für das Sofa, als Teppich, als Decke. Man findet viele Verwendungsmöglichkeiten dafür.

Die Chinchorro

Der Chinchorro ist eine Art Hängematte, die an den Enden hängt, aber aus perforiertem Nylon oder dünnem Fadenstoff besteht. Er wird von den indigenen Frauen der Wayúu im Departement La Guajira im Norden Kolumbiens gewebt.

Er wird hauptsächlich zum Ausruhen und Schlafen verwendet, besonders in heißen Klimazonen. Dieses Handwerk ist seit Jahrhunderten tief in der kolumbianischen Kultur verwurzelt und sehr beliebt.

riohacha la guajira beach
  • Es ist eines der teuersten Handwerke, da es sorgfältige Handarbeit erfordert und zwischen zwei und sechs Monate dauert, um fertiggestellt zu werden.
  • Die größten Chinchorros, die man finden kann, messen bis zu 4 Meter von Ende zu Ende und wiegen über 6 Kilogramm; einige haben eine doppelte Schicht und schützen vor der Kälte.
  • In der Wayúu-Kultur ist dieses Objekt Teil der Heiratstradition, da die Familie des Bräutigams es der Familie der Braut als Vereinigung des Paares und des zu bildenden Hauses übergibt.
  • In der Wayúu-Kultur dient er auch als Möbelstück, um Besucher zu empfangen, sich mit engen Verwandten zu unterhalten und sogar als Totenkleid, um den Verstorbenen einzuwickeln.

Die Alpargatas (Espadrilles)

Alpargatas sind traditionelle Schuhe oder eine Art Hausschuh, die mit Jutesohlen hergestellt werden, einer pflanzlichen Faser, die aus einer Pflanze gewonnen wird. Sie tragen auch regionale Webereien mit Fique, einer anderen pflanzlichen Faser. Sie werden in der Andenregion Kolumbiens sowie in anderen Regionen des Landes verwendet, sind in der Tat recht beliebt.

  • Alpargatas sind biologisch abbaubar, da sie aus Pflanzenfasern hergestellt sind, die sich natürlich zersetzen. Dies trägt zur Umwelt bei und reduziert den ökologischen Fußabdruck.
  • Sie werden oft auf Modenschauen und Kunsthandwerksmessen präsentiert, was sie national und international sehr beliebt gemacht hat.
  • Man findet Designs, die von den Regionen des Landes inspiriert sind: Amazonas, Karibik, Pazifik, Anden, Orinoquia und Inselregionen.
  • Sie sind sehr vielseitig und bequem für jeden Anlass, vom täglichen Gebrauch am Strand und in Sommerumgebungen bis hin zu viel kälteren Klimazonen.

Der Wayúu-Rucksack

Der Wayúu-Rucksack ist eine handgemachte Tasche aus Wolle oder Baumwolle, die von der indigenen Gemeinschaft Wayúu hergestellt wird, ebenfalls von Frauen, und sie weisen oft viele Farben und Symbole auf.

Es ist eines der meistverkauften kolumbianischen Handwerksprodukte heute. Sie müssen jedoch darauf achten, keine generischen Rucksäcke zu kaufen, da dies den indigenen Gemeinschaften, die sie herstellen, nicht zugute kommt.

colorful handmade wayuu bags
  • Jeder Rucksack ist einzigartig und repräsentiert die Kreativität und Persönlichkeit der Frau, die ihn webt. Sie haben eine symbolische Bedeutung und spiegeln Natur, Tiere, Pflanzen, Sterne und Ideale der Weberin wider.
  • Er wird mit der Häkeltechnik hergestellt, einer uralten Technik zum Bilden von Ketten mit Fäden aus wilder Baumwolle, die nur einen Haken verwendet. Der Prozess ist komplex und dauert zwischen 20 und 30 Tagen, um den Rucksack fertigzustellen.
  • Diese Taschen sind sehr widerstandsfähig und vielseitig einsetzbar. Sie können als Handtaschen, Umhängetaschen oder Rucksäcke verwendet werden und passen sich allen Looks und Stilen an.
  • Nach der Ankunft der Spanier begannen sie aufgrund ihres Einflusses, Acrylfäden in verschiedenen Farben zu verwenden.
  • Vor der Kolonialisierung begannen die Wayúu, größere Taschen zu verwenden, in denen sie Waren zum Handel wie Textilien, Obst, Lebensmittel usw. trugen.

Die Schlamm-Chiva

Die Mud Chiva ist eine lebendige Darstellung der kolumbianischen Chiva, ein sehr farbenfrohes Transportmittel, typisch für die Andenregionen, das vor über 100 Jahren im Departement Antioquia entstand.

Miniature chiva bus handicraft made in Colombia
  • Die erste Mud Chiva wurde von den bunten Bussen inspiriert, die Menschen und Waren durch ländliche Gebiete Kolumbiens transportierten.
  • Die Mud Chiva ist eines der beliebtesten und bekanntesten Handwerke Kolumbiens, so sehr, dass sie als kulturelles Symbol des Landes gilt. Mud Chivas begannen in der Gemeinde Pitalito in Huila hergestellt zu werden und erhielten von der Superintendencia de Industria y Comercio eine Zertifizierung der Herkunftsbezeichnung.
  • Die Mud Chiva ist ein Handwerk, das die Persönlichkeit und den Stil seines Schöpfers widerspiegelt; jede Mud Chiva ist einzigartig.
  • Es ist ein Handwerk, das zu einem Sammler- und Geschenkartikel für Touristen und Ausländer geworden ist, die das Land besuchen oder dort leben.
  • Die Chiva ist derzeit der repräsentativste Bus im Land. Sie wird immer noch für touristische Zwecke verwendet und um mobile Partys durch Dörfer und Städte zu veranstalten.

Die Keramiken von Ráquira

Die Keramiken von Ráquira sind im Land ikonisch. Ráquira ist eine Gemeinde in Boyacá, die für ihre Produktion von Töpferwaren und handwerklichen Keramiken bekannt ist. So sehr, dass sie als Handwerkshauptstadt Kolumbiens gilt.

Sie müssen nur wissen, dass sie eine sehr starke indigene Vergangenheit hat und für ihre Tonobjekte bekannt war.

Handmade ceramics of Colombia
  • Die handgemachten Keramiken von Ráquira werden mit rotem, violettem und weißem Ton hergestellt, der aus dem Boden der Gemeinde stammt. Sie werden mit Wasser gemischt, von Hand geformt und bei hohen Temperaturen gebrannt.
  • Diese Handwerke haben eine Herkunftsbezeichnung, die sie vor Fälschungen schützt. Sie wurde von der Superintendencia de Industria y Comercio de Colombia verliehen. Dies erkennt die Qualität der handwerklichen Produkte von Ráquira an.
  • Die Keramiken von Ráquira haben viele Zwecke. Von Töpfen, Tellern, Vasen, Blumentöpfen, Tierfiguren, Häusern, Kirchen und anderen typischen Motiven der Überzeugungen der Muisca.
  • Sie werden in häufige Ziele exportiert, wie die Vereinigten Staaten, Spanien, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan und Mexiko.
  • Die Keramiken von Ráquira sind an ihrer Glasur zu erkennen, die ihnen Schutz und Haltbarkeit verleiht und sie glänzend oder in verschiedenen Farben aussehen lässt.

Mopa Mopa Harz – Pasto Lack

Pasto Lack ist eine traditionelle Handwerkstechnik, die in der kolumbianischen Amazonasregion heimisch ist und darin besteht, Holzgegenstände mit Mopa-Mopa-Blättern zu dekorieren, einem Harz aus dem „Mopa Mopa“-Baum, der im Departement Putumayo heimisch ist und in verschiedenen Farben gefärbt wird.

  • Jedes mit Mopa Mopa hergestellte Stück ist einzigartig. Die Kombination aus Schnitzen und Lackieren bedeutet, dass es keine zwei genau gleichen gibt; jedes ist ein unterschiedliches Kunsthandwerksjuwel.
  • Es handelt sich um eine Handwerkstechnik mit präkolumbianischem Ursprung, die seit mehr als 500 Jahren in der Stadt Pasto im Departement Nariño erhalten geblieben ist.
  • Pasto Lack wurde am 15. Dezember 2020 von der UNESCO zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit erklärt, aufgrund seines künstlerischen, historischen und symbolischen Werts.
  • Er wird auf verschiedenen Gegenständen angewendet, wie Tabletts, Kisten, Spiegel, Rahmen, Schachteln, Uhren, Schmuck, unter anderem.
  • Er zeichnet sich durch seine geometrischen und figurativen Designs aus, die die Weltanschauung, die Natur, die Religion und das tägliche Leben der Bewohner der Region repräsentieren.

Schmuck aus Mompox

Santa Cruz de Mompox ist ein Ort im Departement Bolívar und so besonders, dass sogar die UNESCO beschlossen hat, ihn 1995 zum Kulturerbe der Menschheit zu erklären.

Neben seiner historischen Bedeutung gilt er als das wichtigste Goldschmiedezentrum des Landes. Seine Technik in der Schmuckherstellung wird nicht nur in Kolumbien, sondern auch in verschiedenen Teilen der Welt anerkannt.

  • Es handelt sich um sehr feine Designs, hauptsächlich aus Gold oder Silber. Diese Materialien werden gewalzt und gelötet, um perfekte geometrische Figuren zu erstellen, die manchmal mit Edelsteinen kombiniert werden.
  • Wie die Handwerksprodukte von Ráquira erhielt auch der Schmuck von Mompox eine Herkunftsbezeichnung, die sie vor Piraterie schützt, unlauteren Wettbewerb verhindert und sie als authentisch ausweist.
  • Einige Stücke wie Ohrringe, Ringe, Armbänder, Halsketten und Ohrmanschetten sind von der Biodiversität und Religion inspiriert, wie Pflanzen, Tiere, Heilige und Kreuze. Kunden können auch nach ihren Wünschen anpassen.
  • Der Schmuck von Mompox gilt als eine ausgezeichnete Investition in Edelmetalle, da das Gold und Silber, das aus diesem Ort gewonnen wird, Materialien sind, die ihren Wert und ihre Schönheit im Laufe der Zeit behalten.
  • Die Qualität des Schmucks von Mompox ist international bekannt und lockt jedes Jahr Tausende von Touristen, Investoren und Sammlern an.
  • Einige ikonische Persönlichkeiten im internationalen Bereich wurden dabei beobachtet, wie sie diese Juwelen trugen, wie Michelle Obama oder als die Präsidentschaft der Republik eine Filigran-Tasche für Königin Elizabeth II. von England in Auftrag gab.

Wo kann man Handwerksprodukte in Kolumbien kaufen?

In den touristischsten Orten, ob in Städten oder Dörfern in Kolumbien, findet man immer Handwerksprodukte. Darüber hinaus werden in einigen großen Städten des Landes jährliche Veranstaltungen abgehalten, bei denen man Handwerksprodukte aus allen Regionen des Landes an einem Ort finden kann:

Expoartesanias – Bogotá, Kolumbien

Expoartesanias ist die größte Handwerksmesse in Lateinamerika, die darauf abzielt, Handwerke und Traditionen mit der Beteiligung von über 700 Handwerkern aus dem ganzen Land zu bewahren. Sie finden Kategorien wie Wohnkultur, Mode, Schmuck, Instrumente, Geschirr und Küchenutensilien, unter anderem. Außerdem ist es ein bedeutender Treffpunkt für Investoren aus verschiedenen Teilen der Welt.

Zugang: Eintrittsgebühr erforderlich.

Dauer: Ungefähr 15 Tage, normalerweise im Dezember.

Ort: Carrera 37 # 24-37, Corferias, Bogotá, Kolumbien.

Anzahl der Teilnehmer: 70.000 Personen pro Ausgabe.

Für weitere Informationen können Sie weitere Angebote auf Expoartesanias erkunden.

Expoartesano – Medellín, Antioquia

Expoartesano ist eine Handwerksmesse mit über 450 Ausstellern und Handwerkern. Hier können Sie die besten Handwerksausstellungen des Landes genießen. Sobald Sie eintreten, werden Sie feststellen, dass es ein wichtiges Mittel zur Bewahrung der indigenen und afro-abstammenden Kultur Kolumbiens ist.

Zugang: Eintrittsgebühr erforderlich.

Dauer: 10 Tage, normalerweise im Juli, obwohl der Monat jedes Jahr variieren kann.

Ort: Calle 41 # 50-80, Plaza Mayor Medellín, Medellín, Antioquia.

Anzahl der Teilnehmer: Über 25.000 Personen pro Ausgabe.

Wir laden Sie ein, Expoartesano für weitere Informationen zu besuchen und über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden zu bleiben.

Farex – Cartagena, Bolívar

Farex ist die wichtigste Messe in der Karibik, mit über 250 Ausstellern in den Bereichen Handwerk, Design, Mode und Kunst. Hier finden Sie nicht nur hochwertige Produkte, sondern haben auch persönliche Interaktionen mit jedem der Handwerker. Die kulturelle Vielfalt des Landes wird bei dieser Veranstaltung voll zur Geltung kommen.

Zugang: Eintrittsgebühr erforderlich.

Dauer: Ungefähr eine Woche, normalerweise im Januar.

Ort: Calle 24 # 8ª- 344, Barrio Getsemaní, Centro de Convenciones, Cartagena de Indias, Bolívar.

Anzahl der Teilnehmer: Über 30.000 Personen pro Ausgabe.

Wenn Sie interessiert sind, besuchen Sie Farex, damit Sie in den kommenden Ausgaben nichts verpassen.

Mehr über Kolumbien – Kultur und Veranstaltungen

Entdecken Sie die Kultur Kolumbiens in unseren Blogs.

Search

About Author

Frank

Frank

Hallo! Ich bin Frank Spitzer, der Gründer und das Herz von Pelecanus, einem spezialisierten Reiseveranstalter für Kolumbien Reisen. Ich habe über 60 Länder bereist und dabei Kulturen, Erfahrungen und Geschichten in mich aufgenommen. Seit 2017 nutze ich diesen globalen Erfahrungsschatz für die Gestaltung unvergesslicher Reiseerlebnisse in Kolumbien. Ich bin als führende Autorität im kolumbianischen Tourismus anerkannt und besitze eine tiefe Leidenschaft, dieses wunderschöne Land mit der Welt zu teilen. Auf meinem YouTube-Kanal können Sie Einblicke in meine Reiseabenteuer und Einblicke in Kolumbien erhalten. Ich bin auch auf Social-Media-Plattformen wie TikTok, Facebook, Instagram und Pinterest aktiv, wo ich die lebendige Kultur und die atemberaubenden Landschaften Kolumbiens teile. Für berufliches Networking können Sie sich gerne mit mir auf LinkedIn vernetzen. Begleiten Sie mich auf dieser unglaublichen Reise und lassen Sie uns gemeinsam die Wunder Kolumbiens erkunden!

youtube Facebook Instagram Pinterest Tiktok